MCG setzt nachhaltige Helm-Marke Urge Bike Products auf

01.09.2021
Urge Bike Products Logo.

Die Merida & Centurion Germany GmbH (MCG) baut ihr umfassendes Parts-Portfolio mit der französischen und im MTB-Sektor verwurzelten Helm-Marke Urge Bike Products aus. Auf der Eurobike werden die Magstädter die Marke, die sie in Deutschland und Österreich exklusiv aufsetzen, erstmals auf ihrem Stand präsentieren.

Heute bietet Urge nicht nur hochwertige All-Mountain- und Gravity-Helme, sondern ein komplettes und vor allem nachhaltig produziertes Helm-Sortiment, das auch die Sektoren Urban, Road, Gravel etc. abdeckt.
Zudem haben die Franzosen mit der »Energy Reduction Technology« (ERT), die bereits in dem All-Mountain- und Enduro-Helm »All-Air« (Bild unten) zum Einsatz kommt, laut MCG »eine herausragende hauseigene Sicherheits-Technologie entwickelt, die noch besseren Schutz bietet«. 
Womit die 2008 gegründete Helmmarke aber vor allem punktet: neben Sicherheit, Tragekomfort und ansprechendem Design setzt das Urge-Team auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz.
Laut den Franzosen bestehen bereits »80 Prozent des Gesamtvolumens der produzierten Helme aus recycelten Materialien«, beispielsweise aus recyceltem PET aus alten Plastikflaschen. Zudem möchte der Anbieter alle Produkte sowie die entsprechenden Transportwege in puncto Umweltfreundlichkeit weiter verbessern: ein hauseigener ECO-Index sowie die Mitgliedschaft im »1 percent for the Planet«-Kollektiv untermauern diesen Anspruch. 
Somit stellt auch MCG eigenen Angaben zufolge mit dem aufgenommenen Urge-Vertrieb »die Weichen in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft«.

Text: Jo Beckendorff/MCG, Foto: Urhe Bike Products


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten