Mehr Individualisierung für Shimano Steps E-MTB-Systeme

18.06.2019
Die neue Firmware Version 3.4.3 für Shimano Steps E-MTB-Systeme bringt mehr Einstellungsmöglichkeiten.

Für die Shimano Steps E-MTB-Systeme E8000 und E7000 gibt es jetzt eine neue Firmware, die individuellere Einstellungen ermöglicht. Fahrer können sich damit für mehr Reichweite oder ein Plus an Leistung entscheiden, denn neben dem Boost- und Trail-Modus kann nun auch der Eco-Modus auf High, Medium oder Low eingestellt werden.

Boost, Trail und Eco heißen die möglichen Unterstützungsstufen bei Shimano Steps MTB-Systemen. Für die Einstellungen Dynamic und Explorer sind diese bereits werksmäßig voreingestellt. In der Custom-Einstellung können Boost-, Trail- und jetzt auch der Eco-Modus individuell konfiguriert werden. Für jeden dieser Modi kann man zwischen High, Medium und Low wählen. So lasse sich für jeden Fahrstil, für jedes Gelände und für alle individuellen Vorlieben das passende Setup finden, heißt es von Shimano. Den praktischen Vorteil der Custom-Einstellungen sieht der Hersteller auch, wenn verschiedene Personen gemeinsam unterwegs sind und auf diese Weise die Fahreigenschaften ihrer Räder aneinander anpassen können.
Die Auswahl und Konfiguration der Modi und Einstellungen kann per Kabelverbindung zum PC oder auch kabellos via Bluetooth per Tablet- oder Smartphone App (E-Tube Project) vorgenommen werden. So kann das E-Bike nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs auf dem Trail individuell eingestellt werden.
Das Firmware-Update, das die Einstellung des Eco Modus ermöglicht, ist seit kurzem für PC und auch für Tablet und Smartphone verfügbar. Um dieses Firmware-Update (Ver. 3.4.3) zu installieren, können Anwender auf die Webseite des Shimano E-Tube Project gehen und müssen dort nur den Hinweisen folgen.

Foto: Shimano

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten