Metz Mecatech: Insolvenzverfahren läuft seit 1. November

17.11.2020
Zündete nicht wie erhofft: die Idee des E-Premium-Tretrollers »Metz Moover«.

Was tut sich eigentlich derzeit beim am 25. August in die Insolvenz geschlitterten »Moover«-Macher Metz Mecatech GmbH? Laut dem verantwortlichen Insolvenzverwalter wurde das Insolvenzverfahren am 1. November eröffnet.

Ein kurzer Blick zurück: Ende 2017 präsentierte das aus der 2015 hervorgegangenen Insolvenz von Metz Werke GmbH & Co KG kreierte Unternehmen Metz Mecatech GmbH (nicht zu verwechseln mit der damals ebenfalls kreierten und heute von dem chinesischen Großkonzern Skyworth gelenkten Metz Consumer Electronics GmbH!) neben seinen Produktbereichen Blitzgeräte und Kunststofftechnik einen allerersten Premium E-Tretroller namens »Metz Moover«. Das dazu gehörige Know-how kam unter anderem von der auch in der Fahrradbranche bekannten Fürther Daum-Gruppe (alias Daum Electronics GmbH). Die hatte damals die Metz-Sparten Blitzgeräte und Kunststofftechnik übernommen - und unter dem Namen Metz Mecatech neu durchstarten lassen.
Die Idee eines »fränkischen Premium-E-Step-Scooter hat allerdings – auch wenn er in Deutschland als erster E-Tretroller via Straßenverkehrs-Sondergenehmigung noch vor Verabschiedung der Elektro-Kleinstfahrzeug-Verordnung (eKFV) eine Zulassung des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) bekam - nie richtig gezündet.
Laut Insidern wurden weitaus weniger E-Tretroller verkauft als geplant. Folge: Metz Mechatech geriet in eine finanzielle Schieflage – und musste letztendlich am 25. August Insolvenz anmelden.
Laut dem verantwortlichen Sachbearbeiter beim Nürnberger Insolvenzverwalter Schwartz Rechtsanwälte Insolvenzverwalter (alias SRI Rechtsanwaltsgesellschaft mbh) Tobias Neudecker wird gerade ein Käufer gesucht. Dabei spreche man momentan mit verschiedenen interessierten Investoren (wie vielen genau wird nicht gesagt). In diesen Gesprächen ginge es unter anderem darum, ob das Unternehmen mit seinen circa 140 Beschäftigten »ganz oder in Teilen« veräußert werden könne.
Mehr will man zum aktuellen Zeitpunkt (noch) nicht sagen. Etwaige Informationen, aus welchen Branchen besagte interessierte Investoren kommen und ob da eventuell auch Fahrrad-/E-Bike- oder E-Scooter-Anbieter dabei sind, will man zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch nicht verraten.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Metz Mecatech

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten