Mocci: erste Serienfertigung für SPV-Pilotphase läuft jetzt an

21.06.2022
Philip Douglas am Mocci-Stand auf der Velo-City 2022 in Ljubljana.

Unter dem Titel »Irgendwie anders« berichtete der RadMarkt schon in seiner Ausgabe 9/2021 über den Münchener Newcomer CIP Mobility GmbH und seiner Mikromobilitätsplattform Mocci. Nachdem Lieferengpässe und die Fertigstellung von Werkzeugen den angepeilten Zeitplan für das auf Kunststoff setzende E-Cargobike Smart Pedal Vehicle (SPV) etwas durcheinandergewirbelt haben, ist mittlerweile die Serienfertigung erster Vorserien-Teile durchgestartet.

Seit 2015 tüftelt CIP Mobility mit Mocci am Thema E-Mikromobilität. Dabei hat man als Hauptzielgruppe vor allem den B2B-Bereich der Logistiker (und nicht Endverbraucher) im Auge. Hier vertraut die von Yao Wen und Dimitros Bachadakis gegründete CIP Mobility-Mutter CIP Holding AG (CIP Group) als Lieferketten-Spezialist auf ihre Erfahrungen und Kontakte.
So liegen laut Anbieter, der sich den Branchenkenner Philip Douglas zuerst als Berater und seit November 2018 in Vollzeit als Head of Product ins Team geholt hatte, auch schon zahlreiche Kundenbestellungen für die Pilotprojekte von Mocci vor.
»Als Gründer und Unternehmer bin ich sehr stolz, dass wir kürzlich die ersten Teile der Vorserie produziert und somit einen wichtigen Schritt auf dem Weg hin zur Serienfertigung bereits gemeistert haben«, erklärt CIP Mobility-Geschäftsführer Dimitrios Bachadakis.
So werden derzeit für Mocci die ersten Vorserien-Fahrzeuge produziert. Dieser Schritt liefere auch wichtige Erkenntnisse zur Bauteilqualität und zur Bestätigung der Produktentwicklung«. Gleichzeitig würden wichtige Erfahrungen zur Auslegung des weiteren Serienprozesses gesammelt.
»Als nächstes folgen Montagedurchläufe, Tests und die Zertifizierung der SPVs, bevor wir zeitnah an namenhafte B2B-Kunden und -Pilotpartner aus diversen Bereichen liefern werden«, ergänzt Bachadakis.
Letztendlich sei das lokale Produktionsmantra »Made in Germany« effizient skalierbar. Außerdem biete es eine flexible und saisonunabhängige Verfügbarkeit. ‚
Schließlich sei es das große Ziel von CIP Mobility, »eine nachhaltige und führende Forschungs- und Entwicklungsposition sowie lokale Produktion im Bereich der Mikro-E-Mobilität in Deutschland zu etablieren – und sukzessive weltweit aufzubauen.«
Mehr Details dazu in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: 2x CIP Mobility, 1x Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten