Möve Bikes startet digitales Partner-Programm für stationäre Händler

22.04.2020
Neues Möve E-Bike Spitzenmodell E-Fly Up. Es wird als Pedelec sowie als S-Pedelec als Herren- und Damenrad mit Tiefeinstieg angeboten.

Die Mühlhausener Fahrradmanufaktur Möve Bikes hat für stationäre Fachhändler ein digitales Affiliate-Partner-Programm aufgelegt mit Probefahrt-Service und Dropshipping-Geschäft. Ab sofort haben Händler die Möglichkeit, das bereits erprobte Try & Buy Online-Vertriebskonzept von Möve Bikes auf ihre Website zu integrieren.

Der Hersteller bietet Endkunden seit 2018 über seinen Onlineshop für alle E-Bikes und Fahrräder die Möglichkeit einer ausgiebigen, zweiwöchigen Probefahrt gegen eine Gebühr von 99 Euro. Die Gebühr beinhaltet die Transportkosten für den Versand nach Hause, den Versicherungsschutz (Diebstahl/Schäden) und wird bei einem Kauf mit dem Kaufpreis verrechnet.
Die Mühlhausener verzeichnen nach eigenen Angaben eine positive Kundenresonanz auf dieses Angebot, mit dem sie eine Verkaufsquote von mehr als zwei Drittel bei allen Testfahrten erreichen (Stand März 2020/Basis 2.800 Kundendaten). Dieser Service kann mit einem digitalen Widget auch auf den Websites des stationären Handels integriert werden. Genutzt wird dazu ein für Desktop, Tablet und Smartphone optimiertes Java-Script-Plug-in. Händler bekommen bei Bedarf bei der Installation kostenfreie Unterstützung durch das Möve-Team.
Endkunden können ab Mai 2020 über das Widget auch ihr Wunsch-Bike digital und maßstabsgetreu in ihrem Wohnzimmer darstellen. Mit der Augmented-Reality-Anwendung ist auch das individuelle Heranzoomen und dreidimensionale Betrachten aller Fahrrad-Details möglich.
Auch außerhalb der Geschäftszeiten können Kunden auf der Händlerwebsite ihr Bike in vier Schritten konfigurieren und für eine Testfahrt zur Abholung beim Händler bestellen. Alternativ können sie sich ihr Test-Bike auch direkt nach Hause liefern lassen. Den Händlern werden auch diese Dropshiping-Geschäfte vergütet.
Provisionen an Fahrradhändler, auf die Testgebühr und auf den Verkaufserlös, werden individuell abgestimmt. Sie bewegen sich abhängig von der digitalen Reichweite der Händlerwebsite sowie weitergehenden Geschäftsbeziehungen zwischen 8 und 15 Prozent.
»Der große Erfolg unserer Try & Buy-Aktion in Verbindung mit Convenience für Händler und deren Kunden mit dem digitalen Service ermöglicht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten«, erläutert Möve-Bikes-Mitgründer und -Geschäftsführer Tobias Spröte.
Fotos: Möve Bikes
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten