MSA-Akademie 2020: mehr Details zur ersten Schulungsreihe

09.01.2020
Die MSA Akademie ist in der MSA-Firmenzentrale zu Hause.

Dass die Zweirad-Größe MSA GmbH aus der Oberpfalz im Rahmen der MSA Akademie Fachhändler ihrer Fahrrad- und E-Bike-Marken Bionicon und Trenoli Ende Januar schult, hatten wir bereits berichtet. Nun hat das Unternehmen aus Weiden weitere Schulungs-Details bekannt gegeben. So sind zum Beispiel Bosch, Magura und Shimano mit von der Partie und stellen ihr Knowhow zur Verfügung.

Geschult wird am 28., 29. und 30. Januar. Laut MSA sind »die einzelnen Schulungstage in sich abgeschlossen« - wobei die Teilnahme an drei Tagen dieser ersten Schulungsreihe möglich ist. Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat.
Am 28. Januar eröffnet MSA-Vertriebs- und Verkaufschef Ewald Hoedl als Schulungsleiter die MSA Akademie-Schulungsreihe mit einer kurzen Betrachtung der neuen Modelle von Trenoli und Bionicon. Dabei legt er den Schwerpunkt auf die betriebswirtschaftlichen Möglichkeiten als Fachhandelskunde der MSA und geht auf die Technik und die innovativen Details der neuen Bikes ein. Ab Mittag wird Alfons Frankl von Shimano-Importeur Paul Lange GmbH die Themen Shimano Steps, E-Tube, DI2 und Komponenten 2020 präsentieren. Er steht für alle fachspezifische Fragen zur Verfügung. Eine Plenumsdiskussion rundet den ersten Schulungstag ab.
Am zweiten Schulungstag (29. Januar) steht Magura mit Schulung und Workshop im Fokus: Stefan Deyerler führt die Teilnehmer in Sortiment und Technik der Magura Scheibenbrems-Technologie ein, steht mit »Rad und Tat« zur Seite und wird auch Tipps und Tricks weitergeben. Haftungsfragen à la »Herstellerhaftung? Ich habe doch nur den Lenker getauscht?« werden im Workshop am Nachmittag besprochen. Ewald Hoedl erläutert das Thema Bauteile-Tausch und die rechtlichen Vorgaben, die es für den Fachhändler zu beachten gilt. »Die Teilnehmer können hier Unsicherheiten klären und erfahren, wie sie gleichzeitig im eigenen Betrieb für Sicherheit sorgen und den Kunden mit noch mehr Kompetenz unterstützen können«, heißt es aus der Weidener Firmenzentrale.
Am dritten Schulungstag (30. Januar) stellt Clemens Büttner die Features der aktuellen und kommenden Bosch-Antriebssysteme vor. Dabei wird er intensiv auf die vielfältigen Möglichkeiten eingehen. Der Bereich Service und Serviceabwicklung steht ebenfalls auf der Agenda. Die anschließende Zeit ist für individuelle Fragen und Problemlösungen eingeplant.
Abgeschlossen wird die erste Schulungsreihe der MSA von Ewald Hoedl, der am Beispiel der Modelle von Trenoli erläutert, wie im Fachhandel durch zielorientierte Beratung und Dienstleistungen zusätzliche Umsätze generiert werden können.
Noch der Hinweis, dass MSA im Rahmen der Schulungstage mit Verpflegung, Kaffee und Snacks für das Wohl der Teilnehmer sorgt. Die Teilnahme an den ersten drei Schulungstagen im Januar 2020 ist kostenlos, die Teilnehmerzahlen sind limitiert. Anmeldung ist unter E-Mail [email protected] erforderlich.
Letztendlich noch der Hinweis, dass im Februar eine weitere Schulungsreihe folgen soll – dann allerdings mit anderen Referenten. Der Termin dafür wird Ende Januar bekannt gegeben.

Text: Jo Beckendorff/MSA, Foto: MSA

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten