MFB: eine Laden-Übernahme sowie ein neuer Store in Pasing

15.02.2022
MFB-Geschäftsführer Paul Kefer (links) und Bastiaan »Bas« Bijvoets.

Der erst 2012 gegründete Fahrrad-Fachhandel Munix Finest Bicycles GmbH & KG ist in der Bayernmetropole weiter auf Wachstumskurs. Nach Eröffnung eines fünften Standortes im Mai letzten Jahres - wir zählen die Stores im Rückgebäude und im Vorderhaus in der Haidhausener Wörthstraße einmal als einen Standort – erklärte Geschäftsführer Paul Kefer, zum Jahreswechsel die Aktivitäten von Cycle Pasing übernommen zu haben. Das ist aber noch nicht alles: ein weiterer Laden wird voraussichtlich im Mai 2022 ebenfalls im Stadtteil Pasing Eröffnung feiern.

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens firmiert der etwa 180 Quadratmeter große übernommene Laden noch unter Cycle Pasing, soll aber in den kommenden Wochen in Munix Finest Bicycles (MFB) umbenannt werden. Der bisherige Inhaber Herbert Grund hat sich aus Altersgründen zurückgezogen. MFB hat das fünfköpfige Mitarbeiter-Team komplett übernommen.
Der Laden befindet sich in der Landsberger Str. 497 und präsentiert jetzt Fahrräder und E-Bikes der Marken Brompton, Simplon, Riese & Müller sowie Trekkingräder der Hartje-Marke Contoura. Mit Kalkhoff, Isy und Urban Arrow sollen weitere Marken aus dem mittlerweile auf stolze 30 Marken (davon alleine 12 bis 14 Cargobike-Marken!) angewachsenen MFB-Komplettportfolio folgen.
Für den zweiten Pasinger MFB-Store haben Kefer und Team ein 250 Quadratmeter großes Ladenlokal in der Bäckerstraße 3 angemietet: »Hier wollen wir unser Cargo-Zentrum West mit eigener Lastenrad-Werkstatt etablieren.« Dazu gesellen sich neben einem großen Lastenrad-Sortiment noch sowohl Kinder- und Jugendräder der Marke Woom sowie »einige stylishe E-Bikes« ausgewählter Marken aus dem MFB-Portfolio.
In München Premium-Platzhirsch
Mit den zwei neuen Läden im Rücken mausert sich MFB in seiner Heimatstadt München immer mehr zu einer echten Größe in Sachen hochwertiger Fahrräder und E-Bikes (inkl. Lastenräder). Natürlich sind auch RadlBauer und Stadler bestens in der Bayernmetropole vertreten. Allerdings unterscheidet sich MFB schon alleine durch seine Konzentration auf Premiummarken und der dazu gehörigen Verkaufsambiente von den beiden Mitbewerbern.
Paul Kefer sieht in der Vergrößerung aber auch die einzige Chance, heute noch gut vorne mitspielen zu können. Mittlerweile beschäftigt MFB alles in allem nahezu 50 Mitarbeiter.
Mehr zu MFB und die jeweiligen Schwerpunkte der einzelnen Ladenlokale in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: 1x Munix Finest Bicycles, 1x Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten