Stichwort echte nachhaltige Mobilität: My Boo goes E-Cargo

28.07.2021
Ein echter Hingucker: das My Boo E-Cargobike aus Bambus.

Auf der vom 24. bis 26. Juli geöffneten Eurobico 2021 präsentierte Bambusrad-Hersteller My Boo GmbH den Prototypen eines ersten eigenen E-Lastenrads. Somit greifen die Kieler einen Trend auf, an dem sie im Zuge der nachhaltigen Mobilitätswende und im Rahmen ihrer Domäne Bambus als nachwachsenden Rohstoff lange getüftelt haben.

Denn, so die My Boo-Gründer und -Geschäftsführer Maximilian Schay und Jonas Stolzke: »Zu einer nachhaltigen Mobilitätswende gehört für uns auch eine konsequent nachhaltige Produktion der Fahrzeuge.« Schließlich verbinden sie mit ihrem My Boo E-Cargobike aus Bambus »eine sozial sowie ökologisch nachhaltige Fertigung mit zukunftsweisender Mobilität«.
Der in Frankfurt ausgestellte Prototyp wurde zusammen mit Ozon Cyclery (www.ozoncyclery.com) - einem Berliner Entwickler und Händler hochmoderner DIY-Bambus-Fahrradrahmen-Bausätzen – entwickelt und im Prüfinstitut EFBE nach der neuen Cargobike-Norm getestet. Beim Antrieb setzt My Boo auf Shimano »STEPS EP8«.
»Aktuell schaffen wie gemeinsam mit unserem ghanaischen Partner die notwendigen Prozesse, um in die Serienproduktion des Cargobike-Rahmens einzusteigen«, heißt es aus der Kieler My Boo-Zentrale.
Mehr Info über www.my-boo.de.

Text: Jo Beckendorff/My Boo, Fotos: My Boo

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten