MyStromer präsentiert erstes S-Pedelec mit ABS

07.06.2021
Neu: das Stromer-Topmodell »ST5« mit ABS.

Auch wenn der rechtliche Status und die Marktposition von bis zu 45 km/h schnellen E-Bikes (»S-Pedelecs«) in der EU noch immer zur Diskussion steht – nach wie vor wird diese Fahrzeugklasse in der technischen Vorschrift nicht als Fahrrad, sondern als Moped kategorisiert – und die Beseitigung diverser Stolpersteine den Verkaufspreis dieser Fahrzeugklasse weiter in die Höhe treiben, sehen S-Pedelec-Anbieter – Preis hin, Preis her - gerade in ihren Produkten eine hervorragende Alternative zu ÖV und Auto.
Die Schweiz (und seit einiger Zeit auch das zur EU gehörende Dreigestirn Benelux) machen es vor: dort wurden etwaige Stolpersteine aus dem Weg geräumt. Sofort erweist sich schnelle Pedelec-Klasse in  der Bevölkerung als effiziente Pendler-Alternative.
Der Schweizer S-Pedelec-Pionier MyStromer AG setzt dem Ganzen jetzt noch einmal die Krone auf. Mit dem neuen Stromer-Topmodell »ST5 ABS« pendelt man nicht nur mit einem Höchstmaß an Fahrdynamik, sondern auch besonders sicher: als erstes S-Pedelec überhaupt verfügt das neue »ST5« über ein serienmäßig komplett in das Bike integriertes Anti-Blockier-System (ABS). Das Stromer-Topmodell »ST5« mit ABS soll schon ab Juni 2021 in den Markt spurten.
Mit höchster Performance und einer exzellenten Fahrdynamik begeistert das Flaggschiff des Schweizer Marktführers vor allen eine anspruchsvolle (und finanziell gut aufgestellte) Zielgruppe. Mit High-End-Komponenten ausgestattet sowie einem integrierten Design und der vollen Konnektivität ist das Modell »ST5 ABS« wie gemacht für Entrepreneure und Wegbereiter - »für Menschen, die hohe Ansprüche an sich selbst und an ihr Umfeld stellen. Für Innovatoren, die ihre Werte und ihre Haltung nach außen tragen – und die das beste S-Pedelec auf dem Markt wollen«, heißt es selbstbewusst aus der Unternehmenszentrale.
Die geschliffenen Schweißnähte und eine edle Lackierung in der Farbe »Granit Grey« unterstreichen das cleane und markante Design. Der zum Einsatz kommende stärkste Stromer-Nabenmotor liefert satte 850 Watt Leistung. Mit seinen drei Unterstützungsstufen und extra Sportmodus sorgt dieser für einen kraftvollen und dennoch leisen Antritt (bei einer laut Anbieter-Angaben Laufleistung von bis zu 180 Kilometern).
Zudem verfügt das Stromer-Flaggschiff über eine High-End-Ausstattung. Dazu gehört sowohl die elektronische Shimano »Di2«-Schaltung mit elf Gängen als auch der starke Supernova-Scheinwerfer »M99 Pro«, eine sportlich ausgelegte Pirelli Cycle-Bereifung und die kraftvolle 4-Kolben-Bremse von TRP-Macher Tektro. Gepäckträger und eine speziell für dieses Rad entwickelte Federgabel sowie eine gefederte Sattelstütze für mehr Fahrkomfort sind als Option ab Werk erhältlich.
Wie alle Stromer-Modelle ist auch das »ST5 ABS« mit einer Vielzahl an Funktionen ein wahres Kommunikationstalent. Mehr dazu über das preislich knapp über 10.000 Euro liegende neue Stromer-Topmodell mit ABS über den Link www.stromerbike.com/de/modelle/st5-abs. Zudem haben die Schweizer unter https://vimeo.com/509724334/87606342f1 auch ein 360 Grad-Video ins Netz gestellt.

Text: Jo Beckendorff/MyStromer, Foto: MyStromer

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten