Nach Teikotec-Insolvenz: Poison macht weiter

07.02.2013

Am 15. Januar 2013 hat die neugegründete Firma Poison Bikes GmbH unter der Geschäftsführung von Hans Werner Theisen die Markenrechte, Inventar und einen Großteil des Lagerbestandes von der insolventen Firma Teikotec Bike-Trading GmbH übernommen. Die Produktion von Fahrrädern und Laufrädern der Traditionsmarke Poison »Custom made in Germany« würde am selben Standort weitergeführt, so die Meldung aus Nickenich...

Für ihre Rahmen-Kits, Komplettbikes und Laufräder bietet Poison Bikes - wie schon bei Teikotecneben der 24-monatigen gesetzlichen Gewährleistung ein zusätzliches 36 -monatiges Crash Replacement und eine 6-Jahresgarantie bei Rahmenbruch an. Für Gewährleistungs- und Garantiefälle, die noch Teikotec betreffen, würde man im Einzelfall eine Lösung im Sinne des Kunden anstreben, erklärt Theisen, Poison arbeite nicht mehr mit allen Teikotec-Lieferanten zusammen.
Die aktuellen 2013er Modelle würden in Kürze auf der Website veröffentlicht, kündigt der Hersteller an. Bis Ende Februar 2013 läuft noch eine Treueaktion.
www.poison-bikes.de

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten