Nachtrag: Greyp Bikes ruft alle verbauten Akkus freiwillig zurück

05.04.2022

Der gestern veröffentlichten Meldung über eine mögliche Brandgefahr der an Greyp Bikes verbauten Akkus folgt ein freiwilliger Rückruf.

Da man nach eingehenden Untersuchungen ein potenzielles Problem festgestellt hat, haben die Kroaten nun beschlossen, als Vorsichtsmaßnahme einen freiwilligen Austausch aller verkauften Akkus durchzuführen.
»Bei den betroffenen Fahrrädern kann es vorkommen, dass der Spannungspegel einiger Akkus nicht richtig gelesen wird. Dies kann in seltenen Fällen zu einer Überladung führen, die über einen längeren Zeitraum zu einem thermischen Durchgehen führen kann. Ein thermisches Durchgehen kann dazu führen, dass sich die Batterie selbst entzündet«, heißt es aus der Unternehmenszentrale von Greyp Bikes d.o.o. in Sveta Nedelja.
Momentan ist man damit beschäftigt, alle Kunden über sämtliche verfügbaren Kanäle zu kontaktieren und eine sichere Entsorgung oder Abholung der Batterieeinheiten zu organisieren.
Gut zu wissen: die Produktion neuer, überarbeiteter und verbesserter Batterien läuft bereits. Sie sollen bis zum 1. Juli 2022 – und mit einer neuen Zweijahres-Garantie versehen - an alle Kunden und Partner versandt werden.
Dazu noch einmal die Greyp-Macher in ihrer Rückruf-Meldung: »Uns ist bewusst, dass dies insbesondere zu Beginn der Saison für unsere Fahrer zu Unannehmlichkeiten führt. Aus diesem Grund haben wir als Dankeschön für ihre Geduld und ihr Verständnis mehrere Vergünstigungen für sie vorbereitet.« Während sie auf ihre neue und verbesserte Batterie warten, könnten alle bestehenden Kunden das per E-Mail erhaltene Batterieaustausch-Formular ausfüllen und aus mehreren
Vorteilen wählen. Darüber hinaus verlängern die Kroaten die bestehende Fahrradgarantie kostenlos um weitere sechs Monate…Wir entschuldigen uns aufrichtig bei unseren Greyp-Fahrern für die Unannehmlichkeiten, die dies verursachen kann. Gleichzeitig setzen wir uns dafür ein, sie so schnell wie möglich wieder auf ihre Räder zu bringen.«
Weitere Infos über [email protected].

Text: Jo Beckendorff/Greyp Bikes, Foto: Greyp Bikes

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten