Neu: Bike-Components lenkt Vertrieb von Early Rider in der EU

23.11.2021
Early Rider.

Kurz nachdem die von der BC GmbH & Co. KG gelenkte Online-Fahrrad-Fachhandelsplattform Bike-Components im Oktober eine Orderplattform exklusiv für den stationären Fahrrad-Fachhandel launchte, weiten die Aachener jetzt ihr Produktportfolio mit dem Vertrieb für die englische Kinderrad-Marke Early Rider in der gesamten EU aus.

Bisher rollte die englische Kinderrad-Marke über den Großhandel. Dieses Vertriebskonzept ging aber laut den Briten aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr ganz auf. In wie weit der Brexit an dieser Weichenstellung verantwortlich sein könnte, wird allerdings nicht kommuniziert.
Early Rider-Firmengründer, -Inhaber und -Geschäftsführer Andy Loveland freit sich hingegen, mit Bike-Components einen starken Partner an seiner Seite zu haben, der »einen optimalen Kundenservice bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit und stabilen Preisen garantieren kann.« Neben den Vertrieb der Marke über die Aachener sind die Produkte allerdings auch weiterhin über den Webshop www.earlyrider.com des Anbieters bestellbar.
»Die Bikes von Early Rider lassen nicht nur Kinder-Herzen höher schlagen, auch Erwachsene lieben die cleveren Details und die edle Optik. Die Marke passt perfekt zu den Werten von BC, deswegen haben wir die Produkte schon seit geraumer Zeit im Sortiment. Darum freuen wir uns auch sehr auf die nun noch intensivere Zusammenarbeit«, betont Bike-Components-CEO Philipp Simon.
Mehr Info zur Marke auf deutsch über www.bike-components.de/de/EARLY-RIDER.

Text: Jo Beckendorff/Bike Components, Foto: Early Rider
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten