Neu: DT Swiss präsentiert dreiteilige XC-Federungs-Plattform

24.01.2020
Die neue XC-Evolution »232 ONE Platform« von DT Swiss.

Mit »232 ONE Platform« präsentiert Premium-Fahrradkomponenten-Produzent DT Swiss AG eine komplett neu entwickelte und aufeinander abgestimmte Produktreihe bestehend aus XC-Gabel, XC-Dämpfer und XC-Teleskopsattelstütze. Mit diesem Dreigestirn rufen die Schweizer eine Crosscountry-Evolution aus.

Dazu DT Swiss: »Alles in der Welt entwickelt sich weiter, so auch der Crosscountry-Sport und sein Material. Crosscountry-Strecken werden zunehmend härter, mit steileren Anstiegen und technischeren Abfahrten. Von Menschenhand geschaffene Hindernisse wie Absätze, Sprünge, Baumstämme und Wellen verlangen den Fahrern und ihrem Material alles ab.«
Um Crosscpountry-Piloten maximalen Support zu bieten, lanciert DT Swiss eine neu entwickelte und aus den oben genannten drei aufeinander abgestimmten Komponenten bestehende XC-Plattform namens »232 ONE Platform«.
Die Federgabel
Der Topologie-optimierte untere Teil der DT Swiss-Federgabel »F 232 ONE« führt laut Angaben der Schweizer zu einem neuen Benchmark-Verhältnis von Steifigkeit zu Gewicht. Die Gabel bietet bei einem Gewicht ab 1.480 Gramm einen Federweg von 100, 110 und 120 Millimeter. Zudem ist sie mit der XC-optimierten »Lineair«-Federkennlinie und der dreistufigen »Incontrol«-Dämpfung kombiniert. Insgesamt werden sechs »F 232 ONE«-Federgabeln (drei mit, drei ohne Remote) angeboten.
Die Teleskop-Sattelstütze
Da Crosscountry-Strecken mit ihrem ständigen Wechsel zwischen technischen Anstiegen und steilen Abfahrten nicht nur vom Fahrer Fähigkeiten in beiden Dimensionen erfordern, entwickelte DT Swiss die Teleskop-Sattelstütze »D 232 ONE«. Dank ihrer »Upsidedrop«-Technologie ist sie superleicht. Dank Karbon-Sitzklemme und -Sitzrohr wiegt »D 232 ONE« nur 369 Gramm - und bietet dabei eine Hub vom 60 Millimeter (mehr braucht es beim XC nicht). Zudem ist sie laut Anbieter zuverlässig und sehr wartungsfreundlich.
Zwei »D 232 ONE«-Modelle werden angeboten: eine mit Sattelstützen-Durchmesser 30,9, eine mit -Durchmesser 27,2 Millimeter.
Der Dämpfer
Die geländegängige optimierte »Lineair«-Federkurve des Dämpfers »R 232 ONE« lässt XC-Piloten über Wurzelteppiche schweben und bietet laut den Schweizern »genügend Endprogression, um die Chicken-Line ein für alle Mal zu vergessen und auf den XC-Strecken große Drops zu fahren«. Die dreistufige Einstellung der »Incontrol«-Dämpfung bietet für jede Situation das perfekte Druckniveau (»Lock« für Sprints auf ebenen Streckenabschnitten, »Drive« für technische Anstiege und den »Open«-Modus, »damit Sie Ihre Bremsen auf den Abfahrten offenhalten können«).
Insgesamt werden jeweils acht »R 232 ONE«-Dämpfer mit Remote bzw. ohne Remote in den Einbau-Längen 165/185/190/210 Millimeter mit 40 bis 55 Millimeter Hub (genau genommen 40/45/50/55 Millimeter) angeboten.
Mehr zur neuen XC-Plattform von DT Swiss unter www.dtswiss.com.

Text: Jo Beckendorff/DT Swiss, Fotos: DT Swiss
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten