Neu und Retro-Lifestyle: Shaker Bicycles

01.04.2019
Produkt-Manager Rod Lo mit Shaker Bicycles-Singlespeeder.

Einen Newcomer gab es auf dem diesjährigen auf 13 Aussteller geschrumpften Demo Day der Taipei Cycle Show 2019 (2018: 20) zu sehen: Shaker Bicycles. Der stellte allerdings ausschließlich auf dem Demo Day aus. Auf der Messe selbst hat der Newcomer aus Taichung eigenen Angaben zufolge keinen Platz mehr gekriegt.

Hinter Skaker Bicycles steckt eine Agentur namens Sincere Product Studio, die laut Shaker Produkt-Manager Rod Lo »hiesige Fahrradproduzenten in unserer Heimat Taichung beim Design und den Spezifikationen supporten«. Während es die Agentur seit knapp sechs Jahre gibt, ist Shaker Bicycles neu und wurde jetzt erstmals vorgestellt. Dazu Lo auf dem Demo Day: »Mit Shaker haben wir eine eigene Lifestyle-Fahrradmarke ins Leben gerufen, für die wir im kommenden Monat auch einen eigenen Store in Taichung eröffnen.« Der Shaker-Store befände sich dann im Erdgeschoss jenes Gebäude, in dem auch die Agentur im ersten Stock zu Hause ist.
Nach wie vor würde in Taiwan viel Rennrad gefahren. Seitdem diese Produktkategorie aber ins Straucheln geraten ist, müsse etwas Neues her. Die Shaker-Macher um Rod Lo lancieren mit ihrer neuen Marke Lifestyle-Bikes im Retro-Look (einige Europäer würden beim ersten Blick auch von »Coffee-Racern« sprechen).
Dabei setzen die Taiwaner auf haltbare Chromoly-Rahmen. Zwei Modelle werden angeboten: ein Single-Speeder sowie ein Modell mit Dreigang-Nabenschaltung von Sturmey-Archer (die aber mit Shimano ersetzt werden soll). Insgesamt lehnt sich der Stil dieser Bikes an jene Retro-Modelle an, die im Nachbarland Japan gerade angesagt sind. Was sicherlich auch daran liegt, dass Rod Lo selbst länger für Giant in Japan gearbeitet hat.
Somit sehen er und sein Team die Zukunft der Marke Shaker Bicycles auch mehr in Asien als in der westlichen Welt. Was die Verkaufspreise angeht, haben die Macher von Shaker wohl auch knallhart kalkuliert. Während der Single-Speeder für umgerechnet 400 US$ VK angeboten wird, soll das Modell mit Dreigang-Nabe bei 600 US$ liegen.
Mehr Info demnächst auch unter www.lovebike.info.

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten