Der neue IO Hawk bringt E-Scooter Exit Cross

09.04.2019
Der Exit Cross aufgebaut,....
Der Exit Cross aufgebaut,...

IO Hawk bringt den Elektro-Tretroller Exit Cross heraus. 10-Zoll-Offroad-Reifen und ein Wetterschutz nach IP54 sollen ihn auch abseits von Asphaltpisten einsetzbar machen. Ausgestattet mit Nummernschild, LED Rück- und Bremslichtern sowie Blinkern am Lenker und am Rücklicht, fährt der Scooter ab Mai legal durch Deutschland. Eine extra breite Trittfläche, Federung vorne und hinten sowie Stoßdämpfer sollen Fahrkomfort und Sicherheit vereinen.

Der 48-Volt-Hinterradmotor leistet 500 Watt wird bis 20 km/h beschleunigt. Er fährt bis zu 20 Grad hinauf wird über integrierte Scheibenbremsen vorne und hinten gebremst. Der Exit Cross wiegt 19,8 kg.
Erhältlich ist er wahlweise mit einem 10,4 Ah oder 15,6 Ah starkem Akku, der in 2,5 Stunden geladen sein soll. Über die verbleibende Wegstrecke und andere relevante Daten, wie Geschwindigkeit oder Akkustand, informiert ein Display am Lenker. Optional gibt es ein Faltschloss, das während der Fahrt am Lenkrohr befestigt und im Stand durch den Vorderreifen gezogen wird. Der Roller wird mit wenigen Handgriffen zusammengefaltet und auf Wunsch mit einem mitgelieferten Tragegurt über der Schulter getragen.
UVP: 1.099 Euro.
www.iohawk-europe.com 

Fotos: IO Hawk

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten