Online-Konferenz als Appetizer für Cargobike Festival 2021

13.04.2021
VELOTransport Logo.

In einer vom Zweirad-Industrie-Verband e.V. (ZIV), dem Bundesverband Zukunft Fahrrad e.V. (BVZF) und dem Radlogistik Verband Deutschland e.V. (RLVD) unterzeichneten Einladung wird auf die von der Berliner Agentur Velokonzept GmbH und dem Essener alternativen Mobilitätsanbieter Solucon-Move GmbH organisierte digitale Fachkonferenz Unboxing VELOTransport hingewiesen. Diese wird – unterstützt durch das Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik und (Berlin Partner) für Wirtschaft und Technologie – planmäßig am 7. Mai stattfinden.

Unboxing VELOTransport ist die hybride Auftakt-Veranstaltung für das große Cargobike Festival mit Fachkonferenz, das im Rahmen des Publikumsmesse VELO Berlin 2021 stattfinden soll. Diese Messe wurde bereits Corona-bedingt auf den Termin 1. bis 3. Oktober 2021 verschoben.
Die Online-Konferenz richtet sich über die Lastenrad-Branche hinaus an Akteure aus der Stadt- und Verkehrsplanung, aus der Verwaltung und Wirtschaftsförderung. Das Fokus-Thema lautet: »Welche Rolle spielt das Lastenrad in der nachhaltigen Stadt der Zukunft?«
Während die digitale Konferenz von 10 bis 13 Uhr laufen soll, haben zumindest Teilnehmer in Berlin im Anschluss die Gelegenheit, an ausgewählten Testival Locations bei Händlern und Anbietern  Lastenräder von 14 bis 18 Uhr persönlich zu testen.
Laut den Organisatoren zeigt Unboxing VELOTransport »die Vielfalt der Produktpalette ‚Lastenrad‘ und bereits erprobte Einsatzmöglichkeiten für Selbständige, kleine und mittlere Unternehmen (KMU), besonders aus den Bereichen Handwerk und Dienstleistung, sowie für die private Nutzung«.
Ebenso werden aktuelle Entwicklungen rund ums Lastenrad aufgezeigt: Wie steht es um Wartung und Service, Abstellmöglichkeiten, Flotten- und Sharing-Modelle? Zusammen mit dem Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik (Berlin Partner) und dem Senat für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sollen Fragen auf aktuelle Rahmenbedingungen in puncto Infrastruktur und Förderungen beantwortet werden.
Die Teilnahmegebühr der über Zoom laufenden digitalen Konferenz beträgt 35 Euro (Anmeldung über diesen Link).
Weitere Informationen und regelmäßige Updates unter www.velotransport.de.

Text: Jo Beckendorff/VELOTransport, Abb.: VELOTransport

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten