Neuer Vertriebsleiter bei Thun mit Doppelfunktion

20.03.2019
Fritz G. Baumgarten

Der nordrhein-westfälische Fahrradkomponenten- und Teilehersteller Thun, der in diesem Jahr sein 100-jähres Bestehen feiert, hat den Posten des Vertriebsleiters neu besetzt. Der neue Mann in der Führungsriege übernimmt neben seinen Aufgaben in Deutschland auch bei der Tochtergesellschaft Thun (Tianjin) Bicycle Components eine leitende Funktion.

Als Vertriebsleiter bei Thun Deutschland und als Executive Director bei Thun Tianjin ist nun Fritz G. Baumgarten Mitglied im Thun-Management.
Nach zwei Jahrzehnten bei Campagnolo in Italien, den USA und Deutschland ist er ein Experte für Fahrräder und Fahrradkomponenten. Für seine neue berufliche Herausforderung bringt er wertvolle Erfahrungen im Markt für Pedelecs und leichte Elektrofahrzeuge (LEV) ein, die er während seiner siebenjährigen Tätigkeit bei einer Tochtergesellschaft von Kymco sammelte.
Für die kommenden Monate hat drei Schlüsselprioritäten festgelegt: »In erster Linie werde ich mich auf den Aufbau, die Schulung und die Stärkung unseres globalen Verkaufsteams konzentrieren und den gesamten Verkaufsprozess verfeinern und erweitern«, sagt er. »Zweitens müssen wir neue Märkte erschließen, sowohl geografisch als auch technologisch. Es ist wichtig, dass Thun an bahnbrechenden Entwicklungen wie dem E-Mobilitätsboom teilnimmt. Und letztlich werde ich den Markt genau im Auge behalten, um zukünftige Trends zu antizipieren. Auf diese Weise kann ich das Unternehmen bei der Bewältigung der Herausforderungen des nächsten Jahrhunderts wie Digitalisierung und Business Intelligence, Akteure aus anderen Branchen, die sich auf den Fahrradbereich konzentrieren und die wachsende Nachfrage nach urbanen und umweltfreundlichen Mobilitätslösungen, unterstützen.«

Foto: Thun

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten