Neues Online-Vertriebssystem „Brand Cloud“ stellt sich auf der Ispo vor

18.01.2013

Die von Bikeanbieter Bionicon auf der Eurobike 2012 vorgestellte virtuelle Handelsplattform mit mobil integriertem Vertriebs- und Bezahlsystem (siehe RadMarkt 11/2012) wird jetzt auch unter dem griffigen Namen „Brand Cloud“ auf der Sportmesse Ispo in München 2013 (3.-6.2.) (vorgestellt. Weitere Firmen sollen aufspringen...

Bionicon hat mit Vaco Technology AG ein weiteres Unternehmen aus seiner Heimatregion Tegernsee für sein neues Vertriebskonzept begeistern können. Unter Federführung dieses auf der Ispo ausstellenden Vaco12-Machers wurde in Zusammenarbeit mit Pionier Bionicon nun jenes Online-System präsentiert, auf dem Vertriebspartner ohne Vorfinanzierung und auf Provisionsbasis ihre Produkte vertreiben sollen. Dem Händler wird somit jegliches Risiko genommen. Genauere Infos dazu siehe RM 11/2012.
„Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie nervenaufreibend das Geschäft im Einzelhandel ist: Preisdruck durch den Onlinehandel, Beratungsklau und Rabattschlachten der Konkurrenz sind nur ein paar Beispiele“, erklärt Vaco-Geschäftsführer Peter Fiedler, „wir wollten unseren Vertriebspartnern einen neuen Weg öffnen, auf dem Vorfinanzierung und Risiko keine Rolle spielen. Das haben wir mit der Brand Cloud erreicht.“
Das System sei so einfach wie genial: „Über eine E-Commerce-Plattform werden die Produkte an den Endkunden verkauft. Der Verkaufspreis ist festgelegt und somit für alle gleich. Eine Vororder entfällt, der Vertriebspartner hat je nach Wunsch und Situation Lager- und/oder Testware zur Hand. Nach jedem Verkauf wird über das System automatisch die Provision überwiesen.“
Mit Brand Cloud im Rücken ist Vaco jetzt auf der Suche nach weiteren Partnern, die von diesem Vertriebssystem profitieren wollen. Es bietet sich vor allem für solche Unternehmen an, die nicht genau wissen, wie sie ihre Kunden ansonsten bundesweit ansprechen sollen. Brand-Cloud-Partner werden von ihren Kunden online gefunden.
Das junge Startup-Unternehmen Vaco Ttechnology AG entwickelt unter der Marke Vaco12 Sportprodukte, für die Sicherheit und optimale Anpassung mittels kleiner Kügelchen-Vacuumkissen gefragt sind. Die Idee dazu stammt üon der aus der Medizintechnik kommenden Vaco-Mutter Oped GmbH, die bei ihren Orthesen auf diese mit Polystyrol (PS)-Kügelchen gefüllten Vakuumkissen setzt. Sie will diese Technologie auf andere Bereiche ausweiten.
Oped GmbH ist zusammen mit ihren Töchterunternehmen Vaco Technology AG, Isuro AG und Valife AG im Medizinpark Valley 30 Kilometer südlich von München zu Hause.
Weil neben Vaco Technology auch Isuro Berührungsspunkte mit dem Thema Fahrrad habt, war der RadMarkt Ende letzten Jahres bei Oped & Co. im Medizinpark zu Besuch. Mehr dazu in einer der kommenden RadMarkt-Ausgaben.

Text: Jo Beckendorff, Psoter: Bionicon

 

 

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten