Neues Smafo 3 in 53 auch für Großgewachsene

24.06.2022
Das neue Smafo 3 gibt es ab August auch mit 53er Diamantrahmen. Der Waverahmen misst 50 cm.

Das Paderborner E-Bike Startup Smafo, das seine E-Bikes direkt an Endverbraucher verkauft, verleast oder auch im Abo anbietet, hat jetzt bei seinem neuen Modell Smafo 3 neben dem Wave-Rahmen auch eine zweite Variante mit Diamantrahmen im Programm.

Mit dem Diamantrahmen in Höhe 53 kann es auch gut von Personen bis zwei Meter Körpergröße gefahren werden.
»Mit dem Smafo 3 classic bieten wir nun auch groß gewachsenen Personen eine Möglichkeit, in den Genuss von Smafo-E-Bikes zu kommen. Der Diamantrahmen sorgt dabei für zusätzliche Stabilität und eine sportliche Optik«, erklärt Co-Founder Sven-Ulrik Schneider.
Die Variante mit Waverahmen hat wie gehabt die Rahmenhöhe 50 für Personen ab 1,60 Meter.
Optisch, so erklärt Smafo weiter, wurden die Smafo-Bikes aufgeräumter gestaltet, indem jetzt die Kabel vom Lenker direkt am oberen Steuerrohr in den Rahmen geführt werden. Der Bafang Heckantrieb wurde softwareseitig neu abgestimmt, um eine höhere reale Reichweite zu ermöglichen. Außerdem habe der GPS Tracker, über den die Smafo-Bikes verfügen, jetzt eine bessere Empfangsleistung.
Smafo hat sich zum Ziel gemacht, smarte, aber preiswerte E-Bikes mit aktueller Technik anzubieten. Der Einführungspreis des Smafo 3 liegt bei 1.999 Euro, und die Modelle sollen ab Mitte August bis Mitte September ausgeliefert werden.
Die Rahmen sind aus Alu, bereift sind die 28-Zoll Laufräder mit CST Palmbay Reifen. Der Akku mit Panasonic Zellen bietet 612 Wh Kapazität.
Die hydraulischen Scheibenbremsen kommen von Tektro, die 9-Gang-Kettenschaltung von Shimano (Altus mit 11-32 Zähnen Ritzelpaket).

vz/Foto: Smafo

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten