Neues Top-Modell: Vaypor+ von Bont mit Plus an Ausstattung und Komfort

06.06.2013
Der Vaypor+ ist Bonts neues Flaggschiff unter den Radschuhen.

Der australische Fahrrad- und Skateschuh-Spezialist Bont bringt mit dem Vaypor+ ein neues Radschuh-Topmodell. Neue Materialien, ein Boa-Verschluss und optimierte Form sollen das Plus an Leistung bringen.

Die Außenhaut des Vaypor+ besteht aus Durolite-Material, einem fiberglasverstärktem Polyester, das besonders leicht und zugleich langlebig ist. Geschnürt wird der Schuh mit einem Boa-Verschluss, dem Dual Dial Retention-System, das mittels eines Kevlarfadens und zwei Drehrädern eine gleichmäßige Druckverteilung beim Schnüren erzeugt, um damit Druckstellen zu verringern. Die Sohle des Vaypor+ besteht aus mattem unidirektionalen Karbon vom japanischen Produzenten Toray. Laut Bont hat unidirektionales Karbon den Vorteil, dass es weniger Harz aufnimmt, was das Gewicht reduziert und zudem im händigen Herstellungsprozess der Sohle diese gezielt an stark beanspruchten Stellen verstärkt werden kann.

Wie auch beim bisherigen Top-Modell Vaypor, wird beim Vaypor+ besonderes Augenmerk auf die anatomische Passung gelegt: So werden für die Herstellung keine Standardleisten verwendet, sondern originalgetreue Nachbildungen von Füßen, durch die eine natürliche Passform ermittelt wird; der Vorderfuß-Bereich verhindert durch seine breite Form, dass die Fußknochen längs zusammen gedrückt werden, Nervenschmerzen wird so vorgebeugt. Das Bett in dem der Vorderfuß ruht, verhindert eine ungesunde Verformung des Fußes, das unterstützte Fußgewölbe vermeidet eine Fehlstellung des Knies. Breite Kontaktfläche mit dem Fuß sowie ein verstärkter Fersenbereich sorgen für größere Effizienz bei Druck- und Zugbewegungen.

Bekannt ist Bont vor allem für seine anpassbaren Sohlen, die es erlauben den Schuhen den letzten Schliff in Sachen Passform zu geben. Verantwortlich dafür ist das spezielle Harz, das in Bont-Schuhen zum Einsatz kommt. So lässt sich auch der Vaypor+ durch gezieltes Erhitzen auf seinen Träger individuell abstimmen.

www.bont.com

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten