Nextbike erhält den Zuschlag für »Das Bergische E-Bike«

26.02.2020
Die RVK E Bike-Verleihstation am Bahnhof Weilerswist eröffnete 2019.

Unter dem Namen »Das Bergische E-Bike« werden ab Sommer 2020 im Rheinisch-Bergischen Kreis bei Köln Elektrofahrräder zum Verleih stehen. Für das neue Mobilitätsangebot hat Nextbike aus Leipzig nach einer EU-weiten Ausschreibung den Auftrag von der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) erhalten.

Bei dem Vorhaben handelt es sich um die erste Maßnahme des Förderprojekts »Mobilstationen im Rheinisch-Bergischen Kreis – Das Bausteinsystem«, mit dem wichtige und zentrale ÖPNV-Haltepunkte ab 2020 mit weiteren Mobilitätsangeboten zu Mobilstationen aufgewertet werden sollen. Das E-Bike-Verleihsystem soll im Rheinisch-Bergischen Kreis - als erstem Landkreis bundesweit - flächendeckend in allen kreisangehörigen Städten und Gemeinden installiert werden.
Für das neue Verleihsystem sollen in diesem Jahr die positiven Erfahrungen aus »RVK E-Bike« einfließen, das bereits im Mai 2019 als eines der ersten E-Bike-Fahrradverleihsysteme in Deutschland im linksrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises und der Gemeinde Weilerswist (Kreis Euskirchen) erfolgreich an den Start ging und auch von Nextbike betrieben wird. Auch bei den kommunalen Fahrradverleihsystemen in Köln (KVBrad), Bonn (SWBmobil) und Leverkusen (wupsiRad) sind die Leipziger dabei.

Weiterer Ausbau vorgesehen

Die voll-automatisierten E-Bike-Stationen werden an ÖPNV-Haltestellen (Bergisch Gladbach, Burscheid-Hilgen, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Rösrath und Wermelskirchen) entstehen. Voraussichtlich ab Mitte Juni sollen dort zunächst 81 Pedelecs rund um die Uhr verfügbar sein. Ein Ausbau mit weiteren Stationen und zusätzlichen Rädern ist für das Jahr 2021 vorgesehen.
Mit dem Angebot hat man vor allem tägliche ÖPNV-Pendler sowie insbesondere an Wochenenden und Feiertagen Freizeitradler im Fokus.
Das Förderprojekt »Mobilstationen im Rheinisch-Bergischen Kreis – Das Bausteinsystem« sieht neben dem E-Bike-Verleihsystem weitere Maßnahmen wie beispielsweise E-Carsharing, Fahrradboxen oder digitale Informationsstelen vor.
Die Mobilstationen werden im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014 - 2020 »Investitionen in Wachstum und Beschäftigung« im Förderprogramm »Kommunaler Klimaschutz NRW« gefördert.
Foto: Regionalverkehr Köln GmbH


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten