Nothing but »e«: ADPs komplett neue Rotwild-Range

01.10.2019
ADP Engineering (Rotwild)-CEO Peter Schlitt.

Rotwild-Macher ADP Engineering GmbH präsentierte auf der Eurobike 2019 eine komplett neue Fahrrad-Range. Diese 2020-Range besteht laut Brand Manager Maud van Hoff »ausschließlich aus E-Modellen mit hochwertigen Karbon-Rahmen und Brose-Antrieb »Drive S Mag« (= mit leichterem Magnesium-Gehäuse).

Die Modelle der Kategorien »Big Mountain«, »Enduro«, »Cross Mountain« und »Cross Over« surren mit VK-Preisen von 4.999 (Hardtail) bis 9.999 Euro in die Saison 2020. Die Auslieferung erfolgt ausschließlich über die knapp 100 Fachhandels-Partner in Deutschland. O-Ton van Maud: »Wir machen keinen Direktvertrieb, sondern setzen auf den serviceorientierten Fahrrad-Fachhandel.« Pro Jahr verkauft die hochwertige Nischenmarke circa 5.000 Einheiten. Montiert werden die Rotwild-Bikes übrigens marktnah im Kettler-Werk in Hanweiler.
www.rotwild.de

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten