Odlo International: neuer Eigentümer

14.05.2020
Odlo Logo.

Gestern (13. Mai) wurde offiziell bekannt gegeben, dass der Verkauf der Schweizer Funktionsbekleider Odlo International AG – bisher in Händen des größten von dem norwegischen Private-Equity-Unternehmen Herkules Capital AS aufgelegten Herkules Fonds III – an Investor Monte Rosa Sports Holding AG mit Sitz in der Schweiz erfolgreich abgeschlossen wurde. Über den Kaufpreis wurden allerdings keine Angaben gemacht.

Odlo International ist ein Schweizer Unternehmen, das 1946 in Norwegen gegründet wurde und als einer der Pioniere in Sachen Funktionswäsche und -bekleidung gilt. Neben funktioneller (Sport-)Unterwäsche, Running-, Training-, Skilanglauf- und Outdoor-Wear bietet die Marke auch seit einigen Jahren Bikewear. Nichtsdestotrotz geriet das Unternehmen, zu dem einmal auch einige andere Funktionsbekleidungs-Marken gehörten und das zumindest in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Österreich und Italien immer noch als Marktführer funktioneller Sportwäsche gilt, ins Straucheln. Daran hat auch der bisherige Besitzer - der Herkules Fonds III hatte Odlo International im Juni 2010 übernommen – nichts ändern können.
Odlo International-CEO Knut Are Høgberg (2. Bild unten) heißt den neuen Eigentümer mit folgenden Worten willkommen: »Wir sind stolz darauf zu sehen, dass selbst im derzeit schwierigen Geschäftsumfeld die starke Dynamik der Marke Odlo von unseren neuen Eigentümern geschätzt wird. Wir heißen Monte Rosa herzlich willkommen im Odlo-Team und bei unserem Streben - wichtiger denn je - die Konsumenten zu einem aktiven Leben in der Natur zu inspirieren.“
Der neue Besitzer Monte Rosa Sports Holding AG ist laut Odlo-Angaben in Händen der Privatinvestoren Hugo Maurstad (1. Bild unten) und Christian Casal. Maurstad (selbst norwegischer Staatsbürger mit Wohnsitz in der Schweiz) habe eine Reihe von Investments in der Sport- und Freizeit-Industrie geleitet - darunter die Rossignol-Gruppe (Rossignol, Dynastar, Lange, Look), Helly Hansen, Navico (Simrad, B&G, Lowrance), SATS, XXL Sport Retail und Dale of Norway.
Sein (Schweizer) Partner Christian Casal bringt hingegen als ehemaliger Leiter von McKinsey Schweiz »umfassende Erfahrungen in der Unternehmensführung sowie bei Turnaround-Prozessen mit«.
Der neue Miteigentümer Hugo Maurstad kommentiert die Transaktion wie folgt: »Wir sehen viele Ähnlichkeiten zwischen den Investitionen bei Helly Hansen, Rossignol und Odlo International. Das Unternehmen hat eine fantastische Ausgangslage. Odlo ist eine weltweit anerkannte Marke und verfügt über eine starke Position in ihren Kernmärkten und -segmenten. Wir sind davon überzeugt, dass die Rückbesinnung des Unternehmens auf seine Wurzeln die Position von Odlo als die führende Marke für Outdoor-Baselayer in Europa nachhaltig stärken wird. Das Management-Team hat hervorragende Arbeit geleistet, um das Unternehmen auf die nächste Phase vorzubereiten. Wir glauben, dass wir Odlo dabei unterstützen können, in den kommenden Jahren profitables Wachstum zu erzielen.«

- Jo Beckendorff/Odlo International, Fotos: Odlo International


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten