Online-Konferenz: Neuer Radverkehrsplan fürs Saarland

29.01.2021

Am 14. Januar 2021 fand die Kick-off-Veranstaltung für die Fortschreibung des Radverkehrsplans Saarland statt. Zur Online-Konferenz eingeladen hatte Verkehrsministerin Anke Rehlinger gemeinsam mit dem Landesbetrieb für Straßenbau (LfS).

Ziel des Radverkehrsplans ist es, ein flächendeckendes Radwegenetz im Saarland zu schaffen, das nicht nur den touristischen Radverkehr, sondern vor allem auch den Alltagsradverkehr voranbringt. Dafür soll der bestehende Plan aus dem Jahr 2011 überarbeitet und von der Straßenbauverwaltung des Landes in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro PGV-Alrutz aus Hannover fortgeschrieben werden.
Ihre Vorstellungen und Pläne erläuterten neben der Verkehrsministerin Anke Rehlinger, die Leiterin der Verkehrsabteilung im Ministerium, Astrid Klug sowie der Leiter des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS), Werner Nauerz, und der für Radwege zuständige LfS-Mitarbeiter, Jochen Hahn.
Für den Juni sind regionale Teilkonferenzen in den Landkreisen und Kommunen geplant, die als Workshops stattfinden sollen und die Möglichkeit geben, neue Radwegeverbindungen einzubringen, um die bestehenden Lücken im Netz zu schließen. Die eingebrachten Vorschläge werden anschließend bewertet und in das Radwegenetz überführt. Erste Ergebnisse sollen voraussichtlich Ende 2021 vorliegen, heißt es von Seiten des Ministeriums.
Auch der ADFC Saar will sich mit seinen Aktiven und deren guten Ortskenntnissen in den Prozess einbringen. Interessierte, denen bestimmte Strecken und deren Verbesserung am Herzen liegen, sind aufgerufen, sich an den ADFC zu wenden.
Der ADFC hofft darauf, dass der neue Plan nach seiner Fertigstellung eine zügigere Umsetzung erfährt als der alte. »Das Geld ist da, mehr Personal ebenfalls, der politische Wille wird allerorten bekundet, und viele Menschen engagieren sich im ADFC und anderen Gruppen, um die Verbesserungen immer wieder einzufordern.« »Da soll doch was gehen«, so die Erwartung des ADFC.
Der Live-Stream der Veranstaltung und die dazu vorgestellten Präsentationen sind im Fahrrad-Portal Saarland einzusehen:
www.fahrrad.saarland/projekte/fortschreibung-rvp/


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten