Ortlieb: Ausstellungs-Comeback auf der Sportmesse Ispo

18.02.2019
Verkaufsleiter M. Esslinger (links) und Geschäftsführer J. Siegwarth.

Nach 16 Jahren erstmals wieder als Aussteller auf der Ispo dabei: der für seine wasserdichten Taschen und Rucksäcke bekannte Anbieter Ortlieb Sportartikel GmbH. Hintergrund: Mit dem auf der Eurobike 2018 erstmals vorgestellten innovativen Rucksack »Atrack« haben die Heilsbronner ihr Thema Backpack eigenen Angaben zufolge quasi wiederbelebt.

Der neue »Atrack« ist laut Ortlieb-Geschäftsführer Jürgen Siegwarth nicht nur auf der Eurobike bestens angekommen: »Mit ihm greifen wir noch einmal unser Thema Rucksack gezielt auf. Das ist auch der Grund, warum wir als Aussteller in München dabei sind. Schließlich geht das Produkt Rucksack weit über den Thema Bike hinaus.«
Somit wurden auf der Ispo Munich auch gleich drei »Atrack«-Modelle präsentiert. Heißt, dass das Debütmodel zu einer Familie ausgebaut wurde. In der Bayernmetropole feierten die beiden neuen Modelle »Atrack ST“ und »Atrack CR« ihr Ausstellungsdebüt.
Laut Ortlieb-Verkaufsleiter Martin Esslinger kommt der »Atrack ST« (»ST« steht für »short torso«) in einer kürzeren Version, mit der man sich vor allem an Frauen richtet. Dieses Modell wird mit 25 und 34 Liter Volumen (Gewicht: 1.410 bzw. 1.450 Gramm) angeboten, hat eine kürzere Rückenlänge sowie Träger und einen kürzeren Hüftgurt. Was Siegwarth hervorhebt: »’Atrack ST‘ ist kein reines Damenmodell. Wir richten uns damit natürlich auch an Herren mit schlankem Körperbau oder kürzerem Rücken.«
Der zweie »Neue« ist der abgespeckte und daher leichtgewichtigere »Atrack CR« (»CR« steht für »Core«). Er wird ohne viel Schnickschnack wie Kompressionsriemen etc. und nur als 25 Liter Volumenversion angeboten – und wiegt alleine gerade einmal 1.220 Gramm. Besagte Kompressionsriemen sowie Trinksystem etc. können allerdings optional als zusätzliches Zubehör eingesetzt werden.
Mehr Info über www.ortlieb.com.

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten