Osprey: Onlineshop Secondlife verlängert die Rucksack-Lebensdauer

14.11.2019
Gebrauchte, reparierte Rucksäcke und Produktmuster kommen bei Osprey nicht in den Müll.

Der kalifornische Rucksack-Spezialist Osprey will mit einem Onlineshop für gebrauchte, reparierte Rucksäcke und Produktmuster die Lebensdauer seiner Produkte verlängern helfen und somit zur Reduzierung von Abfall beitragen.

Reparierte Rucksäcke und nicht mehr benötigte Produktmuster seien ein unvermeidbares Nebenprodukt bei der Entwicklung von Outdoor-Rucksäcken, erklärt der 1974 gegründete Hersteller, der schon 45 Jahre auf dem Gebiet aktiv ist. Für »Secondlife« restauriert und präpariert das Team der Osprey-Garantieabteilung Hunderte von Rucksäcken und macht sie wieder voll funktionsfähig. Diese werden dann zu einem Bruchteil des Preises auf Secondlife zum Verkauf angeboten. »Allein im Jahr 2018 verlängerte SecondLife die Lebensdauer von über 2,000 Rucksäcken. Rucksäcke, die jetzt verwendet werden, um die Natur zu erleben, anstatt sie zu belasten.«
Im Rahmen seiner »All Mighty Guarantee« bietet Osprey für alle Produkte eine Rundum-Garantie bei der sie, wenn möglich, repariert werden statt ersetzt.
Foto: Osprey


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten