Outdoor by Ispo 2019: Neues Konzept kommt an

04.07.2019
Lounge-Style: Die weiträumige Gestaltung ohne trennende Standaufbauten ermöglicht einen guten Überblick.

Zum ersten Mal war München Veranstaltungsort für die Outdoor by Ispo, nach eigenen Angaben Europas größte Outdoor-Fachmesse. Nach vier Messetagen (30. Juni bis 3. Juli) fällt die Bilanz der Veranstalter, European Outdoor Group (EOG) zusammen mit Messeorganisator Messe München, sehr positiv aus – sogar von Aufbruchstimmung ist die Rede.

Wie die Messe München in ihrem Schlussbericht mitteilt, besuchten mehr als 22.000 Fachbesucher aus rund 90 Ländern die Messe. Rund zwei Drittel davon kamen aus dem Ausland. Die besucherstärksten Länder waren (in dieser Reihenfolge) Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, UK, Frankreich und die Niederlande.
1.018 Aussteller präsentierten Produkte und Innovationen, wobei der internationale Anteil 84 Prozent erreichte. Zu den stärksten Ländern zählten Deutschland, UK, Italien, die Niederlande, China, Schweden und die USA.

Themen ausgeweitet

Angesichts dieser Zahlen sehen sich die Messemacher in München bestätigt in ihrem neuen Konzept (der RadMarkt berichtete) mit offenen Mittelgängen, Freiraum für Präsentationen und der Ausweitung der Themen über den klassischen Outdoor-Sektor hinaus. So erklärte Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: »Der große Zuspruch aus der Branche beweist den Erfolg unseres neuen Konzepts. Wir konnten unsere Versprechen aus dem Vorfeld einlösen und sogar übertreffen. Gemeinsam mit der Branche sind wir in ein neues Zeitalter gestartet, in dem ‚Outdoor‘ keine vorgegebene Definition der Industrie, sondern der Überbegriff für die individuelle Haltung eines jeden Einzelnen ist.«
Die präsentierten Themen reichten von Wandern und Klettern über Trailrunning, Wassersport und Urban Outdoor. Erstmalig dabei waren auch Adventure Travel und Bike, was den Kreis der Aussteller erweiterte. Auf dem Bike Test Tracks konnten Fahrräder der Komplettradmarken Husqvarna, Scott, Raymon, BH Bikes, Cake, Ttici, Geos, HNF Nicolai sowie TQ Systems Probe gefahren werden.
Für das Fachpublikum wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten mit Vorträgen, Präsentationen, Shows und Diskussionsrunden zu handelsrelevanten Inhalten.

Nachhaltigkeit gemeinsames Ziel

Zentrales Thema - und über alle Segmente hinweg abzulesen - ist Nachhaltigkeit. Im CSR Hub-and-Sustainability-Kiosk wurden zahlreiche Initiativen und Projekte für eine nachhaltigere Branche gezeigt und auch in den übrigen Focus-Areas und auf den Ständen der Aussteller war das Thema flächendeckend sichtbar.
Auch die Outdoor by Ispo positionierte sich dazu klar mit der Einführung eines eigenen Code of Conducts, einem Verhaltenskodex für umweltfreundliches und sozialverantwortliches Handeln. Damit wurde Organisatoren, Ausstellern und Besuchern der Messe konkrete Empfehlungen für klimaneutrales und nachhaltiges Handel gegeben. Das Ispo-Team selbst achtete bei der Planung und Umsetzung der Veranstaltung ebenfalls darauf, ressourcensparend zu agieren. Vorbildlich: Rund 75 Prozent der Teilnehmer reisten mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

Outdays für Endverbraucher

Bei der neuen Outdoor by Ispo geht es für die Veranstalter nicht nur um die die jährliche Fachmesse der Branche. Dem internationalen Branchenpublikum soll über das ganz Jahr eine integrative und crossmediale Plattform geboten werden.
Mit den Outdays ist auch die wichtige Zielgruppe Endverbraucher in das Konzept eingebunden. Bei diesem »Festival für Outdoor-Kultur« arbeitete das Messe Team mit 43 Partnern zusammen, vor allem aus Industrie und Handel. Platziert wurden die 33 Events und Aktionen in München und dem Münchner Umland bis in die Alpen hinein. Angeboten wurden Open-Air-Filmabende, Meet and Greets mit bekannten Outdoor-Persönlichkeiten bis hin zum Biwak-Camp am Hintertuxer Gletscher. Parallel dazu fand in Hamburg ein erster Outdays-Ableger statt. Im kommenden Jahr soll das Angebot weiter ausgeweitet werden.
Ergänzend zur jährlichen Messe bietet Outdoor by Ispo eine Plattform als ganzjähriges Informationsangebot mit relevanten und aktuellen Branchenthemen für die gesamte Outdoor-Community.
»Mit Outdoor by Ispo bietet die Messe München genau die moderne Plattform, die die Branche angesichts der aktuellen Marktveränderungen benötigt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem Ispo-Team auch in Zukunft ein reichweitenstarkes internationales Forum bieten zu können«, sagt Arne Strate, Generalsekretär der European Outdoor Group.
Termin für die nächste Outdoor by Ispo in München ist der 28. Juni bis 1. Juli 2020.

Foto: Messe München

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten