Partnerschaft: Sachsenring fertigt Stromer ST 3 und ST 5

02.10.2018
Das Stromer-Flaggschiff ST 5 wird in Oberwangen und Sangerhausen gefertigt.
Der Stromer ST 5 wird auch in Sangerhausen gefertigt.

Der Schweizer S-Pedelec-Spezialist My Stromer erweitert seine Fertigungskapazität durch eine Partnerschaft mit der Sachsenring Bike Manufaktur: Sachsenring wird als Fertigungspartner ab 1. November 2018 in Sangerhausen die Modelle ST 3 und ST 5 bauen – zusätzlich zu Stromers eigener Fertigung in der Unternehmenszentrale in Oberwangen.


My Stromer hatte im Frühjahr ursprünglich bekanntgegeben, das Flaggschiff ST 5 komplett bei sich zu bauen. Durch die Kooperation mit Sachsenring sollen nun die Kapazitäten erhöht werden. »Wir bei Stromer streben nach Perfektion. Die Kooperation mit Sachsenring ermöglicht uns einen engeren Austausch – ohne Sprachbarrieren und Zeitverschiebung – in der letzten Phase der Fertigung und klar verkürzte Lieferzeiten«, erklärt Jakob Luksch, der seit Anfang 2018 die Geschäfte bei Stromer leitet. Für Matthias Herold, Geschäftsführer der Sachsenring Bike Manufaktur, bedeutet der Schulterschluss mit Stromer einen Ausbau des eigenen Premium-Bereichs, der aktuell die Marken Steppenwolf und Grace umfasst: »Die Partnerschaft mit der My Stromer AG fügt sich perfekt in die unternehmerische Ausrichtung der Sachsenring Bike Manufaktur ein.«
Die Verlagerung der Endfertigung nach Oberwangen und Sangerhausen gehört zum Sanierungskonzept von My Stromer. Laut Angaben von Verwaltungsratspräsident und Investor Stefan Schwab wird das Schweizer Unternehmen erstmals schwarze Zahlen schreiben.

vz/Fotos: My Stromer

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten