Patrick Pai jetzt alleiniger Herr von Marwi Group

13.09.2006

Patrick Pai, Vorstandsvorsitzender von Marwi Group, hält seit diesem Juni sämtliche Anteile an seinem Fahrradteile-Unternehmen. Der Taiwaner überblickt neben seiner Formosa-Zentrale noch eigene Vertriebsbüros und Produktionsstätten in Deutschland, Holland, Indonesien und Tschechien.

Ein Blick zurück: 1998 formte Pai zusammen mit der dänischen Incentive A/S die Marwi Group, unter anderen mit den (Eigen-)Markennamen Union (vormals Union Fröndenberg) und Xerama im Markt. Nach Problemen bei Incentive kaufte Pai 2005 den von diesem Partner gehaltenen 60-Prozent-Anteil an der Marwi Group. Somit hielt er bereits einen Mehrheitsanteil von 80 Prozent in seinen Händen. In diesem Sommer kaufte Pai nun die restlichen 20 Prozent eines weiteren Teilhabers, der laut Martin K. Vogt, Managing Director von Marwi-Europe und Marwi-CZ, „einst das Xerama-Werk in Indonesien geleitet hatte“.

Heute beschäftigt die weltweit agierende Marwi Gruppe weltweit an die 1.000 Mitarbeiter (davon die Mehrheit im Werk in Indonesien). Das Unternehmen gilt als größter Hersteller von Fahrradpedalen weltweit. Außerdem ist man auch noch bei anderen Fahrrad-Zubehörteilen wie Sättel oder Lichtanlagen gut im Markt vertreten. Bei der Produktion setzt Marwi Group sowohl auf seine eigenen Marken Biketool, Nioghtpro, Selle San Remo, Union und Xerama) als auch auf Auftragsproduktion für anderen Anbieter bzw. Marken.

- Jo Beckendorff -

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten