Peloton-Restrukturierung: weiteres Stühlerücken im Management

25.03.2022
Peloton-Restrukturierung: weiteres Stühlerücken im Management

Mitte März hat die in der Corona-Krise zuerst steil nach oben kurbelnde und Ende 2021 abgestürzte »weltweit führende interaktive Indoor-Fitness-Plattform Peloton Interactive Inc.« Andrew Rendich (1. Bild unten) als Chief Supply Chain Officer (CSCO) ins Management-Team geholt. Gleichzeitig wurde die bisherige Senior Vice President (SVP) and Global Head of People Shari Eaton (2. Bild unten) zum Chief People Officer (CPO) befördert.

Peloton-Newcomer Andrew Rendich hat 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Lieferkette, Betrieb, Kundendienst und Technologie im Rücken. Bei Peloton wird er als CSCO eine Führungsrolle mit erweiterten Aufgaben übernehmen. Zu diesen gehört auch die Aufsicht über Pelotons Teams für Lieferkette, Vertrieb, Mitgliederbetreuung und Informationstechnologie. Rendich stößt von E-Commerce Haushalts- und Körperpflege-Mittelanbieter Grove Collaborative zu Peloton. Dort war er als Chief Operating Officer (COO) im Einsatz. Während seiner Zeit bei Peloton wird Rendich auch bei Grove in beratender Funktion tätig sein.
Darüber hinaus wurde die mittlerweile seit drei Jahren bei Peloton arbeitende Shari Eaton zum CPO befördert. In ihrer neuen Funktion wird sie die globalen End-to-End-Personalaktivitäten von Peloton beaufsichtigen - »einschließlich Talent-Acquisition, People Experience and Development, Total Rewards & Benefits, People Business Partnerships, People Operations sowie Safety & Security«. Eaton berichtet direkt an Peloton-CEO und -President Barry McCarthy.

Text: Jo Beckendorff/Peloton, Fotos: Peloton

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten