Pierer Mobility AG erhöht erneut 2021er-Umsatzprognose

01.09.2021
Pierer Mobiliry AG.

Aufgrund der anhaltend positiven globalen Nachfrage nach motorisierten Zweirädern (Motorrädern und E-Bicycles) hat der Vorstand der Pierer Mobility AG am 26. August beschlossen, die im April 2021 veröffentlichte Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021 erneut anzuheben.

Trotz der anhaltenden Covid-19 bedingten Herausforderungen in den Lieferketten bleibt der Ausblick weiterhin positiv. Somit erhöht der Vorstand der österreichischen Zweirad-Größe die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021 auf 1,9 bis 2,0 Milliarden Euro.
Bisher war die Mutter von Pierer E-Bikes (Marken Husqvarna E-Bicycles, GasGas Bicycles und R Raymon) von 1,85 bis 1,95 Milliarden Euro ausgegangen.
Die Prognose für die EBIT-Marge in Höhe von 8 bis 9 Prozent und die EBITDA-Marge von mehr als 15 Prozent wird hingegen unverändert aufrechterhalten.

Text: Jo Beckendorff/Pierer Mobility AG, Foto: Pierer Mobility AG

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten