Pinarello stellt Top-Management neu auf

22.01.2021
Neuaufstellung: Fausto Pinarello (Bildmitte oben), Antonio Dus (Bildmitte unten), Andrea Greguoldo (oben links), Federico Sbrissa (unten links), Maurizio Bellin (oben rechts) und Walter De Luca (unten rechts).

Zusammen mit Mehrheitsaktionär L Catterton – einem Ende 2016 bei der italienischen Rennrad-Legende Cicli Pinarello srl eingestiegenen und vom französischen Luxusgüter-Riesen LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE (kurz) LVMH unterstützten Investmentfonds – hat Fausto Pinarello (Sohn von Firmengründer Nani Pinarello) in den letzten Monaten Monat einige Schlüsselpositionen im Unternehmen neu besetzt. Die jetzt vollständige neue Organisationsstruktur soll »Wachstumsinitiativen fördern und die Entwicklung der Marke beschleunigen«.

»Die Marke Pinarello erlebt ein beispielloses Wachstum und wir sind überzeugt, dass unsere Marke, die die Spitze aller leidenschaftlichen Radfahrer repräsentiert, ihr volles Potenzial noch nicht zum Ausdruck gebracht hat. Aus diesem Grund haben wir daran gearbeitet, eine Organisationsstruktur zu schaffen, die in der Lage ist, unsere Wachstumsziele zu erreichen«, erklärt Fausto Pinarello zur nun abgeschlossenen neuen Organisationsstruktur im Top-Management.
Ganz oben und neu an Bord: Antonio Dus. Der Branchenkenner hat bei Pinarello nicht nur die globale Führung der Firmenzentrale in Treviso übernommen, sondern auch die der Niederlassungen in den USA und Großbritannien. Nach verschiedenen Management-Positionen in den Vereinigten Staaten und Australien schaut Dus unter anderem auf eine erfolgreiche Führung als CEO bei Vibram Group und Tecnica Group zurück.
Ab sofort lenkt der neue Mann jetzt nicht nur als Global Chief Executive Officer (Global CEO) die Geschicke bei Pinarello, sondern ist auch als persönlicher Investor in das Unternehmen eingestiegen. Etwaige Details zu seinem Einstieg wurden allerdings nicht bekannt gegeben. Dus wird laut Unternehmensangaben »mit der Ausarbeitung des neuen mittelfristigen Geschäftsplans betraut und an den Vorstand berichten«.
Der Pinarello-Gründungspartner und Vorstandsvorsitzende Fausto Pinarello ist indes in die Rolle des »Brand Guardian« geschlüpft. Er wird »das Vermächtnis der Marke mit der Rennwelt weiter pflegen, einschließlich der fortlaufenden Beziehung mit dem Team Ineos, das beim Giro d'Italia 2020 eine der glorreichsten Siegerleistungen auf einem Pinarello erbrachte«.
Zum neu aufgestellten Top-Management gehören weiterhin:
Chief of Operations (COO) Maurizio Bellin: der einstige Rennrad-Profi Chief of Operations ist von Fahrradkomponenten-Anbieter Full Speed Agead (FSA) zu Pinarello gestoßen. Bei FSA war er als Geschäftsführer im Einsatz.
Chief Marketing Officer (CMO) Federico Sbrissa bringt seine 20-jährige Erfahrung in der Fahrrad- und Outdoor-Branche (Scapin, Garmont, Dynafit, Salomon Group, Tecnica Group) mit ein.
Supply Chain Director Andrea Greguoldo schaut dank seiner Zeit bei der Brillengröße Safilo Group auf einen reichen Erfahrungsschatz im Sektor Management komplexer Zuliefererketten.
Chief Financial Officer (CFO) Stefano Sacchet, ist bereits seit der Mehrheits-Übernahme von L Catterton erfolgreich an Bord.
Sales Director Walter De Luca ist seit 2019 im Unternehmen.
Der Gründungspartner und Vorstandsvorsitzende Fausto Pinarello ist indes in die Rolle des »Brand Guardian« geschlüpfen und wird laut Unternehmensangaben »das Vermächtnis der Marke mit der Rennwelt weiter pflegen, einschließlich der fortlaufenden Beziehung mit dem Team Ineos, das beim Giro d'Italia 2020 eine der glorreichsten Siegerleistungen auf einem Pinarello erbrachte.«

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Pinarello
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten