Pinion bietet in Kooperation mit DT Swiss neu entwickelte Naben an

09.07.2020
Vorderrad-Nabe »H3F« der neuen Naben-Generation »H3 Hybrid«.

Getriebeschaltungs-Spezialist Pinion GmbH weitet sein Produktportfolio weiter aus. Laut Anbieter wird »Bestehendes weiterentwickelt und für verschiedene Nutzergruppen und Anwendungsbereiche werden neue Produkte geschaffen«. Dabei setzt man bei der Entwicklung des Zubehörs bewusst auf die Expertise von Spezialisten. Ergebnis der jüngsten Partnerschaft: die neue und in Kooperation mit dem Naben- und Laufrad-Spezialisten DT Swiss entwickelte Nabengeneration »H3 Hybrid«.

Charakteristisch für die neuen von DT Swiss produzierten Pinion-Naben sind die symmetrischen, flachen Speichenwinkel und die Auslegung für Longlife Ketten- oder Gates- Zahnriemen-Antriebe. Die »H3 Hybrid«-Naben stehen laut Pinion »für bewährte DT Swiss-Technik und schnörkellose Funktionalität bei geringem Pflege- und Wartungsaufwand und runden das Portfolio für den Extremeinsatz unter härtesten Bedingungen ab«. 
Die optimierte Singlespeed-Hinterrad-Hybridnabe »H3R« basiert auf dem patentierten Ratchet-Freilauf System. Dank Hybrid-Technologie ist sie speziell für die Anwendung mit hohen Lasten konzipiert. Hier findet laut Pinion der neu entwickelte Stahlfreilauf-Körper Anwendung. Zudem sind Achsen und Nabenkörper verstärkt.
Weiter bestehen bleiben wiederum die bisherigen Pinion-Naben »H2«. Sie zeichnen sich durch leisen, leichten Lauf und eine besonders feinstufige Verzahnung aus. Für Individualisten sind die »H2«-Naben zusätzlich zur Standardfarbe schwarz in silber, blau und rot erhältlich.
Die neuen »H3 Hybrid«-Naben sind voraussichtlich ab August 2020 lieferbar. Mehr Info über www.pinion.eu.

Text: Jo Beckendorff/Pinion, Foto: Pinion
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten