Pinion stellt Zukunftsweichen – neu mit Geschäftsfeld Cargo

21.04.2021
Neu: Pinion Industrial mit der »T-Linie« für Cargobikes.

Nicht nur räumlich, sondern vor allem geschäftlich stellt der Getriebeschaltungs-Spezialist Pinion GmbH seine Zukunftsweichen: die Denkendorfer erweitern ihr Portfolio um das Geschäftsfeld Cargo.

Für die Nutzung im gewerblichen und industriellen Einsatz hat Pinion die Sparte Pinion Industrial geschaffen. Diese debütiert jetzt unter dem Namen »T-Linie« mit belastbaren Schaltgetrieben für Schwerlast-Fahrräder.
Seit nunmehr zehn Jahren ist Pinion als Hersteller hochwertiger Fahrradschaltungen nach dem Vorbild der Automobil-Technik im Markt. Für die Saison 2021 präsentieren die Getriebespezialisten nun eine Produktlinie, die speziell für die Anwendung in gewerblichen Lastenrädern entwickelt wurde. Damit leistet Pinion eigenen Angaben zufolge seinen Beitrag, »dass sich Cargo Bikes als verlässliche und umweltfreundliche Alternative bei der Zustellung kleinteiliger Paketsendungen auf der ‚letzten Meile‘ durchsetzen«.
Dass das Pinion-Gründerduo Michael Schmitz und Christoph Lermen ihre Wurzeln im Automobil-Sektor haben, merkt man dem Produkt an. Schließlich gleichen die Anforderungen an die Komponenten eines Schwerlast-Fahrrads in vielen Punkten jenen Eigenschaften, die die Pinion-Schaltung seit Beginn an auszeichnen: »Das Getriebe ist robust und langlebig, dabei wartungsarm und verschleißfrei.«
Was liegt da näher als diese erprobte Technologie zu nutzen und an die Anforderungen von Logistikunternehmen und Flottenbetreibern anzupassen. »Das gewerblich genutzte Lastenrad kann nicht mehr als Fahrrad betrachtet werden. Nutzungsintensität und hohe Lasten machen das Schwerlast-Cargobike zu einem Fahrzeug nach dem Vorbild des Automobils«, erklärt Pinion Head of Marketing & Design Dirk Stölting.
Die Schaltgetriebe der »T-Linie« sind laut Anbieter als einzige Schaltung am Markt optional mit einem Neutralgang ausgestattet. Vorteil: dieser erlaubt - ohne dass die Kurbelarme rückwärts drehen - das Rückwärts-Rangieren. Neben technischen Alleinstellungs-Merkmalen bieten die Denkendorfer künftig auch angepasste Serviceleistungen und entsprechendes Zubehör für gewerbliche Kunden und Flottenbetreiber.
Zudem können Pinions neue »T-Linien«-Schaltgetriebe als Direkt- oder Zwischen-Getriebe in Ein-, Zwei- und Dreispur-Fahrzeugen eingesetzt werden: »Dank dieser Optionen haben Hersteller höchste Flexibilität bei der Entwicklungs- und Konstruktionsphase. Das Getriebe kann mit verschiedenen Elektromotoren kombiniert werden und ist für den dauerhaften Einsatz mit Lasten bis zu 250 Newtonmeter Eingangsleistung ausgelegt.«
Des Weiteren bescheinigt Pinion den Schaltgetrieben seiner »T-Linie« wie allen seinen Fahrrad-Getriebeschaltungen auch »minimalen Wartungsaufwand, wirtschaftlich-effiziente Laufzeiten und verlängerte Serviceintervalle«.
Mehr Info siehe https://pinion-industrial.eu.

Text: Jo Beckendorff/Pinion, Foto: Pinion

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten