Rebike1: Finanzspritze in einstelliger Millionenhöhe

21.11.2019
Rebike1-Gründer und -Chefs Sven Erger (l.) und Thomas Bernik.

Der im April 2018 gegründete E-Bike-Gebrauchsrad-Verkäufer und -Verleiher Rebike1 GmbH hat eine Series A-Finanzierungsrunde in einstelliger Millionenhöhe abgeschlossen. Als Lead-Investor konnte Vorwerk Ventures (einer Beteiligungsgesellschaft der Ventures Group) gewonnen werden. Darüber hinaus beteiligten sich STS Ventures (ein Kölner Frühphasen-Investor, der die Business Angel Aktivitäten des Unternehmers und Investors Stephan Schubert bündelt) sowie weitere Altinvestoren an der Finanzierungsrunde. Die genaue Höhe der aktuellen Finanzspritze wird allerdings nicht genannt.

Mit der weiteren Finanzspritze wollen das Rebike1-Gründer- und Geschäftsführer-Duo Thomas Bernik und Sven Erger die weitere Expansion ihres Unternehmens aus Krailling bei München vorantreiben: »Wir sind zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Idee gestartet. Nun geht es darum, unsere Marktposition weiter auszubauen und unser Business zu skalieren.«
Alle Geschäftsbereiche von Rebike1 sind über eine digitale Plattform vernetzt, so dass sowohl Endkunden als auch den verbundenen Partnern stets optimale Angebote zur Verfügung gestellt werden. »Durch die Finanzierungsrunde ist es nun möglich, unser Wachstum, den Markenaufbau und die digitale Vernetzung der Geschäftsbereiche weiter voranzutreiben. Wir werden in den nächsten Monaten unsere Plattform weiter ausbauen und unseren Partnern digitale Lösungen für Verleih und Marketing anbieten« erläutern die beiden Geschäftsführer ihr weiteres Vorhaben.
Vorwerk Ventures Investment-Manager Peter Schmetz begründet die Beteiligungsentscheidung seines Arbeitgebers damit, dass Rebike1 neben dem rasanten Wachstum der letzten 12 Monate und den beiden erfahrenen Gründern mit seinem vernetzten Geschäftsmodell und einer allumfassenden Strategie überzeugen konnte.
Schließlich umfasse das Angebotsspektrum des jungen Unternehmens »den Verkauf von gebrauchten, neuwertigen Premium-E-Bikes auf www.rebike1.de sowie flexible Mobilitätsangebote rund um das E-Bike«. Wer sich nicht direkt für den Kauf eines neuwertigen E-Bikes entscheiden möchte, hat wie bereits berichtet auch die Möglichkeit, über das Portal eBike Abo (www.ebike-abo.de) ein neues Premium E-Bike für drei, sechs oder zwölf Monate zu mieten.
Darüber hinaus werden E-Bikes an touristisch hochfrequentierten Standorten über eigene Verleih-Stationen oder über Partner-Stationen, Fachhändler oder Hotels zur Kurzzeitmiete angeboten. Mit dem erfolgreichen Konzept »Try and Buy« wird dem Kunden auch die Möglichkeit geboten, E-Bikes vor dem Kauf intensiv zu testen. »Unsere Ambition ist es, der größte, markenübergreifende E-Bike-Mobilitäts-Anbieter im DACH-Raum zu werden. Unsere Kunden können vom Tagesverleih über das Monats-Abo bis hin zum Kauf jeden Bedarf im Bereich E-Bike bei uns decken«, erklärt Mitbegründer und -Geschäftsführer Thomas Bernik.
Mehr zum E-Bike-Mobility-Startup Rebike1 GmbH unter www.rebike1.de.

Text: Jo Beckendorff/Rebike1, Foto: Rebike1

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten