Revolt Zycling meldet sich in Sachen MTB Cycletech zu Wort

31.03.2021
Revolt Cycling Logo

Nachdem der langjährige Geschäftsführer von MTB Cycletech-Macher Velobaze AG George Merachtsakis im April 2020 ausgeschieden ist, gründete sich sechs Monate später ein neues Unternehmen namens Revolt Zycling AG. Seitdem gibt es eine Auseinandersetzung um MTB Cycletech. Laut dem die Markenrechte an MTB Cycletech in seinen Händen haltenden Merachtsakis hat er die Vertriebsrechte an Revolt Zycling vergeben. Nach dem am 25. März seitens des Velobaze-Verwaltungsrats verkündeten Aus von Velobaze sah sich die junge Revolt Zycling gestern (30. März) veranlasst, sich mit folgendem Schreiben an Partner, Händler und Lieferanten zu wenden:

»Wir sind darüber informiert worden, dass sich die Velobaze AG aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation gezwungen sieht, ihren Betrieb per sofort einzustellen. Wir wünschen den Mitarbeitenden der Velobaze AG alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass sie alle schnellstmöglich eine neue Aufgabe finden, die sie erfüllt.
Da es im Zusammenhang mit der Konkursmeldung der Velobaze AG zu Unsicherheiten bezüglich der Zukunft der Marke MTB Cycletech gekommen ist, möchten wir an dieser Stelle Folgendes klarstellen: Der Entscheid der Velobaze AG hat keinerlei Einfluss auf die Marke MTB Cycletech. Die Rechte an MTB Cycletech liegen alleine bei der Revolt Zycling AG, die den Vertrieb und die Weiterentwicklung der MTB-Cycletech-Modelle auch künftig gewährleistet.
Die Revolt Zycling AG wurde 2020 gegründet und ist von der Velobaze AG komplett unabhängig. Unser Ziel ist es, Kunden mit Velos von hoher Qualität zu attraktiven Preisen zu begeistern. Dieses Jahr kommen gleich zwölf neue Modelle der Marke MTB Cylcetech auf den Markt. Zusätzlich werden aktuell weitere Modelle unter anderen Produktmarken entwickelt, die künftig ebenfalls über die Revolt Zycling AG vertrieben werden.
Erste Bestellungen wurden bereits entgegengenommen. Wir rechnen damit, diesen Sommer mit den ersten Auslieferungen beginnen zu können. Grund für die längere Lieferfristen sind – wie in der gesamten Velobranche – mitunter Lieferengpässen bei verschiedenen Veloteilen. Wir setzen gemeinsam mit unseren Partnern, Händlern und Lieferanten jedoch alles daran, die Lieferfristen so kurz wie möglich zu halten.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und eine tolle Velo-Saison.«

Text: Jo Beckendorff/Revolt Zycling AG

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten