Robert Bosch Group: Stühlerücken in der Geschäftsführung

01.04.2021
Bosch Group.

Wenn Uwe Raschke und Dr. Michael Bolle zum 30. Juni 2021 aus der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH (alias Robert Bosch Group)  ausscheiden, wird es in der Führungsetage der Stuttgarter Bosch eBike Systems-Mutter zu einem bereits nun verkündeten Stühlerücken kommen.

Uwe Raschke (1. Bild unten) wird sich nach langjährigem Bosch-Engagement in den Ruhestand. Dr. Michael Bolle (2. Bild unten) will sich hingegen nach langjährigen Bosch-Engagement künftig im Kontext High-Tech Industrie und Startups engagieren.
Seit Juli 2008 ist der 63-jährige Raschke Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH. Seit Juli 2018 ist der 59-jährige Bolle sowohl Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH als auch deren Chief Technology Officer (CTO) und Chief Digital Officer (CDO).
Die Aufgaben der beiden Abgänge werden künftig innerhalb der Geschäftsführung wie folgt neu geordnet:
der Vorsitzende der Bosch Group-Geschäftsführung Dr. Volkmar Denner (3. Bild unten) übernimmt von Bolle die Funktion des CTO (die er bereits bis Mitte 2018 inne hatte) sowie die Verantwortung für das Chief Digital Office.
Zur neuen Chief Digital Officer (CDO) wird am 1. Juli Dr. Tanja Rückert (4. Bild unten) bestellt. Die promovierte Chemikerin ist seit Juli 2018 in der Bosch-Gruppe tätig. Derzeit leitet sie dort den Geschäftsbereich Bosch Building Technologies. Zu ihrem künftigen Verantwortungsbereich gehören der Servicebereich Information Systems and Services, die zentrale Funktion Internet of Things and Digitalization sowie die Produktbereiche Bosch.IO Connect, Bosch.IO X, Residential IoT Services, Software and Digital Solutions. In ihrer neuen Position wird sie dann direkt an Dr. Volkmar Denner berichten.
Die Zuständigkeit für das zentrale Qualitätsmanagement, die derzeit auch bei Bolle liegt, übernimmt hingegen der Bosch-Geschäftsführer und Vorsitzende des Unternehmensbereichs Mobility Solutions Dr. Stefan Hartung (5. Bild unten).
Der in der Geschäftsführung für den Unternehmensbereich Energy and Building Technology verantwortliche und zusätzlich als Chief Performance Officer (CPO) der Bosch-Gruppe tätige Dr. Christian Fischer (6. Bild unten) übernimmt wiederum vom ausscheidenden Uwe Raschke zusätzlich die Verantwortung für den Unternehmensbereich Consumer Goods mit den Geschäftsbereichen Power Tools und BSH Hausgeräte GmbH sowie die Koordination der Aktivitäten in Europa, Mittlerer Osten und Afrika sowie in Südostasien und Australien.

Text: Jo Beckendorff/Bosch Group, Fotos: Bosch Group

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten