Rossignol Group verkauft Teile von Time an Cardinal Cycling Group

15.02.2021
Cardinal Cycling Group.

Dass sich die französische Groupe Rossignol SA schon länger von ihrer heimischen Tochter Time Sport International S.A.S. trennen will, ist kein Geheimnis. Ein letztjährig verkündeter Versuch, den traditionellen Fahrradkomponenten-Hersteller an den 2016 gegründeten Landsmann und E-MTB-Startup WhaTTfornow zu verkaufen, verlief irgendwie im Nichts. Mit der Cardinal Cycling Group meldet sich nun ein französisch-amerikanischer Investor als Time-Käufer, der sich laut eigenen Angaben auf den Fahrrad-Sektor spezialisiert. Cardinal Cycling Group hat nun die Karbonrahmen-Produktion sowie das IP (= »Intellectual property« = geistiges Eigentum) von Time übernommen. Laut Wikipedia schließt das IP alle Marken- und Schutzrechte mit ein. Zudem wurde bereits eine exklusive Vertriebsvereinbarung für Time-Rahmen und -Fahrräder mit dem heimischen Großhändler und E-Commerce-Anbieter Alternativsport für Frankreich unterzeichnet. Nicht enthalten in diesem nicht näher benannten Deal sind die Pedal-Produktionsstätte im französischen Nevers sowie die Time-Produktgruppen Pedale und Schuhe.

Kurzer Blick zurück: nach vor einigen Jahren einsetzender Neuaufstellung seitens der Rossi-Gruppe war klar, dass sie als Ausgleich zum mehrheitlichen Wintersport-Geschäft (mit Marken wie Dynastar, Kerma, Lange, Look, Risport, Rossignol, Vertical) mehr in den Sommersport investieren will.
So wurden die (Sommer-)Geschäftsbereiche Outdoor-Trail (Marken Raidlight, Vertical), Bekleidung/Accessoires (Marken Dale of Norway, Rossignol Wear) sowie Bike (Marken Felt Bicycles, Rossignol Bicycles) gezielt gestärkt.
Nach der Übernahme von US-Bikeanbieter Felt Bicycles im Jahr 2017 sowie der im darauffolgenden Jahr getroffenen Entscheidung, sportive Offroad-Fahrräder und -E-Bikes unter dem altehrwürdigen Namen Rossignol anzubieten, war die Zielrichtung, die die Franzosen im Fahrrad-Geschäft einschlagen wollen, klar: Mit den Marken Felt Bicycles im On- und Rossignol Bicycles im Offroad-Segment will man sich auf Kompletträder konzentrieren. Da hat die Klickpedal-Pionier-Marke Time Sport – auch wenn sie als einer der ersten Produzenten von Karbon-Fahrradrahmen gilt – kein Platz mehr.
Der Time-Verkauf seitens Rossignol Group an Cardinal Cycling Group beinhaltet die Karbon-Produktionsstätte von Time in der Slowakei, die neben Karbon-Rahmen auch -Gabeln und -Zubehör produziert, sowie das IP (siehe oben).
Die Pedal-Produktionsstätte im französischen Nevers sowie die Time-Produktgruppen Pedale und Schuhe sind wie gesagt nicht vom Verkauf betroffen. Sie befinden sich weiterhin in Händen der Rossignol-Gruppe, sollen aber auch verkauft werden.
Käufer Cardinal Cycling Group
Die Cardinal Cycling Group ist eine französisch-amerikanische Investment- und Managementgruppe mit Sitz in Little Rock/Arkansas, die sich laut eigenen Angaben auf die Bikebranche konzentriert. Gelenkt wird sie von Martial Trigeaud – einem ehemaligen französischen Elite-Rennrad-Fahrer und Wirtschaftsingenieur – und dem US-Amerikaner Tony Karklins. Der hat sich wiederum in den US-Bikebranche vor allem als Gründer von Allied Cycle Works sowie als ehemaliger Geschäftsführer von Orbea USA einen Namen gemacht.
Vertriebspartner Alternativsport
Der französische Großhändler und E-Commerce-Anbieter Alternativsport ist bereits mit einigen anderen Vertriebsmarken wie Lake, Profile Design, Rotor, Supacaz, Xplova etc. im heimischen Markt. Erste Lieferungen von Time-Rahmen und -Fahrrädern sollen bereits eingetroffen sein. Die Zentrale des Großhändlers im französischen Longuenesse dient künftig auch als Anlaufstelle für alle Time-Anfragen.

Text: Jo Beckendorff/Time

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten