Rossignol Group verkauft Time Sport an jungen E-MTB-Anbieter - Käufervision: Aufbau eines nationalen Fahrrad-Markenportfolios

08.06.2020
Time Logo.

Dass sich die Rossignol Group von ihrem Landsmann Time Sport International trennen will, hatte sie schon länger wissen lassen. Letzten Freitag (5. Juni) wurde Vollzug gemeldet: die französische Felt Bicycles- und Rossignol Bike-Mutter hat ihre Fahrrad-Komponenten-Tochter Time Sport International S.A.S. zu einem nicht näher benannten Preis verkauft. Neuer Inhaber von Time Sport ist der 2016 gegründete E-Mountainbike Startup WhaTTfornow. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Regelung der damit verbundenen Finanzierung. Sie soll allerdings noch diesen Sommer abgeschlossen werden – und könnte Gerüchten zufolge Teil weiterer interessanter Übernahmen sein, die eine Vision im Auge hat: den Aufbau einer Produktionsgruppe französischer Marken rund ums Fahrrad.

Nachdem ein  Käufer für Time gefunden wurde, erklärt  Rossignol Group-Präsident und CEO Bruno Cercley: »Ich freue mich über diese Vereinbarung, die es uns ermöglicht, eine vorteilhafte, langfristige Entwicklung auf Zeit in einem neuen Umfeld ins Auge zu fassen, das Rossignols Leidenschaft für Innovation teilt. Wir freuen uns, dieses neue Abenteuer zu begleiten, indem wir uns an der im Aufbau befindlichen französischen Markengruppe beteiligen. Das Fahrrad bleibt ein starker strategischer Schwerpunkt der Gruppe, und wir werden unsere Anstrengungen auf Mountainbikes und E-Mountainbikes mit Rossignol und auf Straßenräder mit Felt konzentrieren. Die weltweite Begeisterung für Fahrräder, insbesondere im Gebirge, unterstützt unseren Glauben an diesen Ansatz.«
Laut Rossi-Pressemeldung habe die in Saint-Jean-de-Moirans bei Grenoble beheimatete Rossi Group mit WhaTTfornow eine Vereinbarung zur Übernahme aller kommerziellen Aktivitäten der hochwertigen Fahrradmarke Time getroffen - »einschließlich der im slowakischen Gajary beheimateten Time-Karbonrahmen, -Gabeln und -Zubehör-Produktion sowie den kommerziellen Betrieb der Marke«, die als eine der Klickpedal-Pioniere weiterhin Pedale entwirft und vermarktet, die im Rossignol-Werk im heimischen Nevers hergestellt werden.
Fehlgeschlagen: Time-Integration in die Rossi Group
Während sich das in Chavanod (10 Kilometer westlich von Annecy) beheimatete Start-Up WhaTTfornow mit dem Time-Kauf eine französische Markengruppe rund um das Radfahren in der Region Auvergne-Rhône-Alpes aufbauen will, konzentriert die aus dem Wintersport kommende Rossignol Group ihre Radaktivitäten künftig voll und ganz auf die Marken Marken Felt und Rossignol.
Trotz erheblicher Investitionen, die seit der Übernahme im Jahr 2016 in Time investiert wurden, sei es der Marke nicht gelungen, die kritische Größe zu erreichen, um langfristig in die Rossignol-Gruppe zu passen. Rossignol hat die Pedalproduktion am Standort Nevers modernisiert und im Carboprax-Werk in der Slowakei die in der Welt des Radsports einzigartige RTM-Karbontechnologie weiterentwickelt. Somit verfüge Time und Käufer WhaTTfornow nun über eine effiziente Fertigungsstruktur. Wobei Rossi Group an ihrem Produktionsstandort Nevers weiterhin Time-Pedale für WhaTTfornow produzieren wird.
Rossi Group: Konzentration auf Fahrradmarken Felt und Rossignol
Nach der einstigen Übernahme von Time im Jahr 2017 hatte Rossignol Group die US-Fahrradmarke Felt Bicycles übernommen. Seit 2018 rollen auch sportive Fahrräder und E-Bikes unter dem traditionellen Markennamen Rossignol in den Markt. Auf diese beiden Fahrrad-Marken wollen die Franzosen ihr künftiges Fahrradgeschäft konzentrieren - und zwar mit Felt auf den Sektor Onroad (Renn-, Gravel-, Cross-, Trial- und Triathlon-Räder) und mit Rossignol auf den Sektor Offroad (Mountainbike und E-Mountainbike).
Firmengeschichte ging immer um Ausgleich Winter- und Sommersport
Die Rossignol Gruppe selbst war 2005 von der aus dem Surf- und Skatesport Quiksilver Inc. geschluckt worden. Das US-amerikanischen Unternehmen mit australischen Wurzeln wollte damals sein Sommer-lastiges Geschäft mit der aus dem Wintersport kommenden Rossi Group gerade rücken. Weil erhoffte Synergien ausblieben, verkaufte Quiksilver die Franzosen bereits 2008 an einen Investor. Während Quiksilver 2015 Insolvenz anmelden musste und seit 2017 unter dem Namen Boardriders Inc. im Markt weiter macht, hat sich Rossignol Group im Laufe der Jahre quasi neu erfunden.
Vier Geschäftsfelder
Die heutige Rossi-Group setzt auf die Geschäftsfelder Wintersport (Marken Dynastar, Kerma, Lange, Look, Risport, Rossignol, Vertical), Outdoor-Trail (Raidlight, Vertical), Bike (Felt Bicycles, Rossignol) und Bekleidung/Accessoires (Dale of Norway, Rossignol Wear). Seit 2013 ist sie mehrheitlich in den Händen des von Nordic Private Equity aus Norwegen aufgelegten Investment-Fonds Altor.
Mit Blick auf die unter dem Sektor Wintersport geführte Marke Look der Hinweis, dass Rossi Group ausschließlich das Look-Skibindungs- und nicht das Look-Fahrradgeschäft in ihren Händen hält. Die eigenständige Look Cycle International S.A. ist direkter Mitbewerber von Time International S.A.S. (beide Unternehmen haben allerdings dieselben »Klickpedal«-Wurzeln).
Verkauf sichert Time-Zukunft
Warum Rossignol Group Time (Deutschland-Vertrieb: MCG Parts) jetzt an einen jungen Start-Up verkauft, erklären die Franzosen wie folgt: »Zusätzlich zu den finanziellen und personellen Garantien von WhaTTfornow war die Rossignol-Gruppe durch die Absicht des Käufers und ihres Gründers François Guers motiviert, die Marke Time weiterzuentwickeln und ihre Zukunft zu sichern.«
Käufer-Pläne und -Visionen
Welche Geldgeber bzw. Investoren es dem jungen E-Mountabike-Anbieter ermöglichen, die Time-Übernahme zu stemmen, wird nicht kommuniziert. Nur so viel: WhaTTfornow sei ein hochinnovatives Start-up-Unternehmen, für das diese Übernahme »ein Schritt zur Entwicklung einer Produktionsgruppe französischer Marken rund um den Radsport« darstellt. Und: »Im weiteren Sinne entspricht sie der Absicht der Region Auvergne-Rhône-Alpes, einen Sektor des ‚Fahrrads der Zukunft‘ zu konsolidieren und zu entwickeln, den die Rossignol-Gruppe durch ihre Fahrradaktivitäten unterstützen wird.«
RadMarkt-Anmerkung: könnte in den zukünftigen WhaTTfornow-Ambitionen auch eine Übernahme der derzeit unter Schutzschirmverfahren stehende traditionelle französische Fahrradkomponenten-Marke Mavic S.A.S. eine Rolle spielen?
Heute Time, morgen Mavic?
Fakt ist, dass Mavic mit Sitz in Annecy nur 10 Kilometer vom WhaTTfornow-Firmensitz zu Hause ist (also aus derselben Region stammt). Fakt ist auch, dass der renommierte Wirtschaftsanwalt Didier Poulmaire laut letzten Meldungen aus Frankreich derzeit eine Gruppe heimischer Experten unterschiedlichen Backgrounds mit dem Ziel um sich herum versammelt hat, Mavic zu retten.
Ob es sich bei dieser nicht näher benannten Investorengruppe auch um jene handelt, die es WhaTTfornow erlauben, die Time-Übernahme zu stemmen und gleichzeitig darauf hinzuweisen, eine Produktionsgruppe französischer Marken rund um den Radsport aufbauen zu wollen, ist zum Zeitpunkt dieses Schreibens nicht zu erfahren.
Was allerdings auch berücksichtigt werden sollte: laut Brancheninsidern sollen den Mavic-Sanierungsexperten derzeit in etwa ein Dutzend Gebote vorliegen. Auch hier muss sich erst einmal ein finanziell potenter Interessent mit einem stimmigen Geschäftsplan und guten -Visionen durchsetzen. Wobei die Vision und Durchsetzung einer heimischen Fahrrad-Produktionsgruppe zum Beispiel ein sehr interessanter Ansatz sein könnte.
Verkauf beinhaltet Time-Umzug
Letztendlich hebt WhaTTfornow-CEO François Guers die sehr professionelle und konstruktive Arbeit hervor, die mit Rossignol Group-COO Jean Laurent Nectoux und seinem Team zum Erfolg der Transaktion geführt hätten: »Das gesamte Team von WhaTTfornow freut sich über die Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von Time, die nach Rumilly in der Nähe von Annecy umziehen werden. Dieses neue Kapitel für die rund 20 Mitarbeiter wird sich ab September in der neuen Umgebung der ehemaligen Skifabrik Salomon entfalten, die vom Generalrat von Haute Savoie als Basis für dieses neue Abenteuer vorgeschlagen wurde.«
Weitere Informationen zum Time-Verkäufer Rossignol Group über www.grouperossignol.com/en.
Informationen zum jungen Time-Käufer WhaTTfornow über www.whattfornow.com.
Informationen über Klickpedal-Pionier Time Sports selbst über www.time-sport.com/int-en.

Text: Jo Beckendorff, Foto: Whattfornow

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten