Rudy Project: 2019er-Kollektion mit drei Top-Neuheiten

16.01.2019
Bikebrille »Defender«.

Fahrradhelm-, Sportbrillen und –Equipment-Anbieter Rudy Project erweitert sein Sortiment. Unter dem Motto »#elevateyourperformance« bringen die Italiener für die Saison 2019 mit dem Brillenmodell »Defender« und den neu entwickelten Helmen »Spectrum« und »Volantis« eigenen Angaben zufolge »absolute Performance-Highlights in den Handel«.

Für die neue Kollektion präsentiert Rudy Project neben dem Facelift des Klassikers »Rydon« mit der »Defender« ein Brillen-Modell, das in allen Bike-Disziplinen gleichermaßen eingesetzt werden kann.
Inspiriert von einem Kult-Modell aus dem Jahr 1992 verbindet das neue Bikebrillen-Modell »Defender« sportliches Design mit modernster Brillentechnologie: »Damit bietet sie Athleten und Freizeitsportlern unvergleichlichen Komfort und ein dynamisches
 Auftreten«. Zu den Features gehören verstellbare Nasenpolster und Bügelenden,
ein extremweites Sichtfeld, Safety Bumper am unteren
 Rahmen und das durchdachte Power-Flow-Belüftungssystem. Sie machen »Defender« laut Anbieter zum idealen Mountainbike- und Rennrad-Modell mit hohem Schutzfaktor. Die Brille ist mit allen optischen Lösungen - wie zum Beispiel den unzerbrechlichen photochromen ImpactX-Linsen oder den Multilaser RP Optics Linsen - für eine umgebungsangepasste Kontrastschärfe erhältlich.
Auch neu in 2019: die Fahrradhelm-Modelle »Spectrum« und »Volantis«. Zum »Spectrum« heißt es bei Rudy Project: »Die Standards für Schutz, Gewicht und Komfort von Straßenrad-Helmen hebt der aerodynamische ‚Spectrum’ auf eine neue Stufe. Das spektakuläre Design des Helms zeichnet sich durch die dynamische Integration der drei In-Mold-EPS-Innenlagen aus, die miteinander verbunden sind. Die besondere Struktur verbessert die Belüftung und macht ihn extrem leicht sowie bequem zu tragen.« Weitere Features:
aerodynamisch angeordnete Luftöffnungen an der Vorder- und Rückseite des Helmes sowie ein frontales Airframe mit Netzstruktur, das die Luftzirkulation zwischen Kopf und Helm verbessert, die Schweißverdunstung begünstigt und Geruchsentwicklung in der Helmpolsterung verhindert sowie das leichte und widerstandsfähige Verstellsystem RSR 10. Der Helm ist in drei Größen (S, M, L) und fünf Farbkombinationen erhältlich.
Eine weitere Neuheit im Portfolio der Italiener: der Aerohelm »Volantis«. Er vereint Aerodynamik und Funktionalität. Das leichte, kompakte Aero-Design macht diesen Helm laut Anbieter »perfekt für Triathleten und Radfahrer, die ein Aero- Road-Modell zum ersten Mal erleben wollen«. Die EPS-Doppel-In-Mold- Konstruktion sorgt für den höchsten Sicherheitsstandard und bietet gleichzeitig Rudy Projects innovative Lösungen für verbesserten Tragekomfort.
Dazu der Anbieter: »Die neun Lüftungsöffnungen wurden auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse so konzipiert, dass der interne Luftstrom verbessert und die Schweißverdunstung und Kopfkühlung gewährleistet ist. Der Helm ist mit dem leichten und dennoch widerstandsfähigen einstellbaren Rückhaltesystem RSR 10 ausgestattet, welches dank der umlaufenden Struktur angenehm sitzt und bei der Größenverstellung eine exakte vertikale und horizontale Positionierung ermöglicht. Der Helm lässt sich einfach und intuitiv für jede Kopfform einstellen. Das RSR 10 beinhaltet ein frontales Airframe mit Netzstruktur, das die Luftzirkulation zwischen Kopf und Helm begünstigt, sodass stets ein kühler Kopf bewahrt wird. Der Aero-Helm Volantis ist mit dem von Rudy Project entwickelten abnehmbaren optischen Flip-Up Schild kompatibel, um bestmöglichen Schutz der Augen und verbesserte Aerodynamik für den Sportler zu gewährleisten und gleichzeitig störende Blendung und Augenermüdung zu vermeiden. Aufbauend auf der fortschrittlichen Linsentechnologie von RP Optics mindert das Flip-Up Schild zusätzlich die Augenbelastung, damit sich die Sportler
vollständig auf ihre Leistung konzentrieren können.«
Mehr Info über www.rudyproject.de.

Text: Jo Beckendorff/Rudy Project, Fotos: Rudy Project

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten