Ruff Cycles: E-Bikemodell »Biggie« mit Scrambler-Feeling

18.08.2021
Auffallend auffällig: Ruff Cycles' E-Commuterbike »Biggie«.

Mit dem E-Bike-Modell »Biggie« feierte die Regensburger Chopper- und Cruiser-Manufaktur Ruff Cycles GmbH auf der Eurobico in Frankfurt eine Weltpremiere.

Egal mit welchem Modell man von Ruff Cycles unterwegs ist – eines ist gewiss: man(n)/frau fällt auf. So auch mit dem neuen Commuter-Modell »Biggie«. Dieses E-Bike gesellt sich in der kommenden Saison zur aus dem eleganten E-Cruiser im Vintage-Look »The Ruffian« und dem auf dicken 20 Zoll-Pellen fahrenden Funbike »Lil’Buddy« bestehenden E-Bike-Range der Regensburger.
»Das Ziel beim ‚Biggie‘ war es, unsere Ruff Cycles-DNA in ein Commuter-E-Bike zu packen und somit die Nutzungsmöglichkeiten unserer Kunden zu erweitern. Bei der Entwicklung sind wir auf das Feedback der Kunden eingegangen und ich denke, es ist uns gut gelungen dies umzusetzen. Mit dem ‚Biggie‘ erweitern wir unsere Marke und können noch mehr coole Dudes erreichen«, erklärt Ruff Cycles-Gründer und -CEO Petar »Pero« Desnica.
Das Design von »Biggie« zog seine Inspiration aus dem der legendären Scrambler-Motorräder. Auffälligstes Feature: die lange und eigens für dieses E-Modell angefertigte Leder-Sitzbank. Weitere Kennzeichen: ein handgefertigter Rahmen, die aktuellste Bosch-Antriebstechnologie sowie die stufenlose Enviolo-Nabenschaltung.
Des Weiteren wird »Biggie« sowohl mit dicken 24“ x 3.0 als auch 26“ x 3.0-Bereifung angeboten. Der neue Ruff-Hingucker soll ab 2022 lieferbar sein.
Mehr Info über www.ruff-cycles.com.

Text: Jo Beckendorff/Ruff Cycles, Fotos: Ruff Cycles

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten