Schweiz: Auszeichnung und Förderung für Velobility

04.07.2013
Geschäftsführer Philip Douglas freut sich über die Auszeichnung für sein Unternehmen Velobility, das auf Leihradsysteme spezialisiert ist.

Die Schweizer Velobility AG, Spezialist für Leihradsysteme, konnte das Wirtschaftsgremium Swiss Economic Forum (SEF) überzeugen und wurde als »SEF High Potential KMU« ausgezeichnet. Damit zählt das in Cham ansässige Unternehmen zum erlesenen Kreis der förderungswürdigen Schweizer Klein-und Mittelständischen Unternehmen (KMU)...

Das von Philip Douglas geführte Unternehmen ist das erste Schweizer Fahrradunternehmen und das vierte Schweizer Unternehmen überhaupt, das dieses Label tragen darf. Das Qualitätssiegel wird von der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) zertifiziert und durch das SEF verliehen.
Für die Velobility AG bedeute das Label ein großes Stück mehr Sicherheit und Flexibilität in der Zukunftsplanung, heißt es aus der Schweiz. Nun stehe mit der von dem Schweizer Bankinstitut UBS geförderten Initiative »Wachstum für KMU« fachliche und finanzielle Unterstützung für ein langfristiges Wachstum zur Verfügung.
Philip Douglas ist als Firmengründer des Fahrradherstellers Simpel und Hersteller des Schweizer Militärvelos in der Fahrradbranche kein Unbekannter. Das von ihm ins Leben gerufenen Unternehmen Velobility ist spezialisiert auf Leihradsysteme, eine Nische, die künftig immer stärker in den globalen Fokus gelangen wird. Es zeichnet sich beispielsweise für die Leihradsysteme in Biel und Neuchâtel sowie eine Kooperation mit DB Rent verantwortlich. Auch in Deutschland findet man die von Douglas und seinem Team entwickelten Leihradsysteme, unter anderem in Kassel und Mainz.
»Unternehmen mit einer guten Präsenz im Markt erhalten mit unserer Wachstumsinitiative eine hochwertige und praxisbezogene Unterstützung«, sagte Peter Stähli, CEO Swiss Economic Forum. In einem mehrstufigen Prozess werden dabei ausgewählte KMU und Jungunternehmer von einem Expertenteam evaluiert.
»Wir freuen uns sehr über das KMU-Siegel. Für uns ist es zusätzliche Motivation, dass auch eine Firma aus der Fahrradwelt von einem solchen Programm profitiert und für sein enormes Innovations- und Entwicklungspotential belohnt wird – besonders von einem solch anerkannten Gremium. Das wird Velobility sicher dabei helfen, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und für mehr Fahrradverkehr in Städten weltweit zu sorgen«, so Douglas.


 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten