Sigma erweitert StVZO-Fahrradbeleuchtungs-Sortiment

05.11.2020
Sigma Sport.

Ab November 2020 ergänzen die Batterieleuchten »Aura 30«, »Curve« und die wieder aufladbare Akku-Rückleuchte »Infinity« das Sortiment von Computer- und Fahrradbeleuchtungs-Anbieter Sigma Sport. Die drei neuen Modelle sind dann einzeln und im Set bei Sigma-Fachhandelspartnern erhältlich.

Mit 30 Lux und einer Leuchtweite von 40 Metern ist die neue Frontleuchte »Aura 30« (1. Bild unten) laut Anbieter »die perfekte Batterieleuchte für den täglichen Gebrauch im Straßenverkehr«. Zwei Leuchtmodi und eine lange Leuchtdauer von bis zu 15 Stunden im Eco-Modus machen sie zu einem verlässlichen Begleiter. Weiteres Feature: das sportliche kompakte Design. Dank werkzeugfreier Montage mittels eines Silikonbandes kann »Aura 30« an mehreren Fahrrädern eingesetzt werden. Ganz wichtig: »Wie alle Frontleuchten von Sigma verfügt sie über eine StVZO-Zulassung.«
Beim brandneuen Sigma-Rücklicht »Curve« (2. Bild unten) trifft Funktionalität auf schickes Design. Mit einer extrem langen Brenndauer von 29 Stunden und einer sehr sportlichen Optik peppt die Batterierückleuchte so ziemlich jede Fahrradrückseite auf. Durch die neuartige Linse kann die Montage parallel zur Sattelstütze erfolgen. So fügt sich »Curve« elegant und dezent in die Optik des Fahrrades ein. Die Reichweite von 400 Metern sorgt für Sichtbarkeit und Sicherheit im Straßenverkehr. Zudem verfügt die Rückleuchte über einen Batterieindikator. Dieser zeigt laut Anbieter zuverlässig an, wenn die Power der Batterien zur Neige geht. Mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen flexiblen Silikonbänder lässt sich »Curve« problemlos und werkzeugfrei an allen gängigen Sattelstützen montieren - und kann somit an unterschiedlichen Rädern zum Einsatz kommen.
Komplettiert werden die Sigma-Leuchteneuheiten durch die wieder auflaufladbare Rückleuchte »Infinity« (3. Bild unten). »Power ohne Ende und ein sportliches Design machen sie zu einem perfekten Begleiter in der dunklen Jahreszeit«, heißt es aus der Neustädter Sigma-Zentrale. Besonders stolz sind die dortigen Produktentwickler auf die mit 16 Stunden extrem lange Brenndauer der wieder aufladbaren Rückleuchte: »Damit bietet sie eine der längsten Laufzeiten im Bereich der StVZO-zugelassenen Fahrradbeleuchtung mit Akku.« Ein zweistufiger Akkuindikator bietet Aufschluss über den Ladestand und erinnert an das rechtzeitige Wiederaufladen. Über die Micro-USB-Buchse ist »Infinity« innerhalb von nur zwei Stunden schnell aufgeladen. Weiteres Feature: eine neue Linse, die eine Montage der Rückleuchte parallel zur Sattelstütze ermöglicht. Dadurch fügt sie sich harmonisch in die Rückseite des Fahrrads ein. Die extrem schlanke und 25 Gramm leichte Akku-Rückleuchte verfügt über eine uneingeschränkte StVZO-Zulassung.

Text: Jo Beckendorff/Sigma, Fotos: Sigma

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten