Sigma Sport: Zuwachs in der Aura-Leuchten-Serie und neues Rücklicht

10.10.2019
Bessere Sichtbarkeit: Beim Aura-80-USB strahlt der Light Guide auch an beiden Seiten.

In der Aura-Leuchten-Serie hat Sigma Sport mit den drei neuen wiederaufladbaren Modellen Aura 35 USB, Aura 45 USB und Aura 80 USB für Zuwachs gesorgt. Damit sei für jede Anforderung und Preisklasse die passende Fahrradbeleuchtung mit StvZO-Zulassung verfügbar, heißt es aus Neustadt.

Die kompakte Aura 35 USB mit 35 Lux verfügt über zwei Leuchtmodi (Standard und Eco) und bringt ihr Licht rund 45 Meter weit.
Etwa 55 Meter voraus leuchtet die Aura 45 USB mit 45 Lux. Ein integrierter Helligkeitssensor passt die Beleuchtungsstärke automatisch an das Umgebungslicht an, was eine möglichst lange Leuchtdauer gewährleistet. Dazu tragen auch die zwei Leuchtmodi bei. Bei voller Leuchtkraft beträgt die Akkulaufzeit 6,5 Stunden. Die Akkukapazität wird im Eco-Modus mehr als verdreifacht und beträgt dann 21 Stunden mit einer Leuchtstärke von 15 Lux.
Das Topmodell Aura 80 USB strahlt mit 80 Lux gut 90 Meter weit und empfiehlt sich damit auch für den Einsatz fernab von befestigten Straßen. Indikatoren auf der Oberseite zeigen den Fahrern den verbleibenden Akkustand und den eingestellten Leuchtmodus an. Vier Leuchtmodi (80, 60, 40 und 20 Lux) sind wählbar. Außerdem besitzt sie einen Light Guide entlang beider Seiten, sodass Radfahrer für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar sind.
Die Aura 35 USB, Aura 45 USB und Aura 80 USB sind einzeln oder im Komplett-Set mit der USB-Rückleuchte Nugget II erhältlich. Die AURA 80 wird es zudem in einem weiteren Set mit der neuen Rückleuchte Blaze geben. Das Micro-USB Ladekabel ist jeweils im Lieferumfang enthalten.

Blaze mit zwei Innovationen

Neuheit bei den Rückleuchten von Sigma Sport ist das schmale und leichte Modell Blaze mit drei leuchtstarken LEDs, das mit einer Bremslichtfunktion und einem integrierten Helligkeitssensor aufwarten kann. Es verfügt über zwei Leuchtmodi, den Tag- und den Nachtmodus und ist auf einer Entfernung von bis zu 500 Metern erkennbar. Mit einer Leuchtdauer von bis zu 7 Stunden ist das Modell auch für längere Strecken bei Dunkelheit geeignet. Zwei Brems-LEDs sorgen im Nachtmodus zusätzlich zum Dauerlicht für eine hohe Signalwirkung. Im Tagfahrmodus ist das Rücklicht ausgeschaltet, lediglich die Bremslichtfunktion mit drei aufleuchtenden LEDs ist aktiviert. Der Helligkeitssensor erkennt das Umgebungslicht und schaltet bei Bedarf automatisch den Nachtmodus ein, zum Beispiel in Tunneln oder auf dunklen Waldwegen.
Die innovative Rückleuchte lässt sich schnell und werkzeugfrei befestigen. Innerhalb von 3 Stunden ist der Akku wieder voll geladen. Sie verfügt über einen Ladeindikator und ist nach Schutzklasse IPX4 spritzwassergeschützt.
Blaze ist ab Oktober 2019 einzeln erhältlich (UVP 24,95 Euro) oder im Komplett-Set mit der Frontleuchte Aura 80 (UVP 79,95 Euro).
Fotos: Sigma Sport
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten