Signa: neuer Chef für Karstadt Sports und Sport Scheck

19.03.2020
Thomas Wanke.

Die nicht zu Signa Sports United (Internetstores, Outfitter, Probikeshop, Tennis Point etc.), aber zu deren Schwester Signa Signa Department Store Group (Galeria Karstadt Kaufhof, Dress-For-Less etc. - siehe auch unten abgebildetes Schaubild) gehörenden Sportketten Sport Scheck und Karstadt Sports haben einen neuen Chef. Der bisherige CEO Markus Rech hatte das Unternehmen verlassen.

Anfang März hat Signa Thomas Wanke zum CEO von Sport Scheck und Karstadt Sports befördert. Somit ist Wanke jetzt für die bundesweit 52 Sportfilialen (davon 30 Karstadt Sports) sowie das Online-Geschäft beider Sportfilialisten verantwortlich.
Wanke war von Mitte 2013 bis September 2017 als Vertriebschef von Karstadt-Warenhaus tätig. Danach war er bis Juni 2019 als CEO von Karstadt Sports im Einsatz. Zuletzt war der 59-Jährige als Chief Sales Officer (CSO) von Galeria Karstadt Kaufhof aktiv.
Nach der Ende 2019 getätigten Sport Scheck-Übernahme von Otto Group hat Signa Wanke nun wieder zu Karstadt Sports beordert, wo er nun zusätzlich den zuletzt unter Otto Group kriselnden und auch Fahrradprodukte verkaufenden Sportfilialisten Sport Scheck unter seinen Fittichen hat. Laut Signa lag Wankes klarer Fokus bei all seinen internen Unternehmens-Stationen »auf der Weiterentwicklung des Vertriebs, insbesondere auf der Erhöhung der Verkaufs- und Serviceorientierung und der Mitarbeitermotivation«. Diesen Weg wird er bei seiner neuen Aufgabe weiter gehen.

Text: Jo Beckendorff, Foto & Abb.: Signa

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten