Signa Sports United goes international - inklusive Kapitalerhöhung

10.01.2019
Signa Sports United.

Signa Sports United – die von Karstadt- und Kaufhof-Mutter Signa Holding einst unter dem Namen Signa Retail Sports rollende »führende kontinentaleuropäische« Sport-/Outdoor und Fahrrad-Plattform – streckt seine Fühler Richtung Asien aus. Dafür wurde am 21. Dezember eine strategische Partnerschaft mit Aeon Co. aus Japan und Central Group aus Thailand eingetütet. Beide gelten Signa zufolge als «größte Einzelhandelsunternehmen Asiens«.

Während Aeon Co. als führender Einzelhändler in seiner Heimat Japan eine Macht ist und insbesondere ein die Bereichen Handel, Finanzwesen, Supply Chain (SC)-Entwicklung, Service und Auslandsgeschäfte investiert, ist Central Group ein multinationaler Einzelhandels- Immobilien- und Gastronomiekonzern mit Geschäftsbeziehungen Thailand, Vietnam und Europa. Zudem lenkt Central Group mit Supersports in seiner Heimat Thailand einen führenden Sporthändler.
Mit der eingegangenen Partnerschaft unterstreiche Signa Sports United laut Meldungen aus der Signa-Zentrale sein langfristiges Ziel, »zur weltweit führenden Sports E-Commerce-Plattform zu werden«. Zu Signa Sports United gehören unter anderem die deutsche Internetstores GmbH mit kontinentaleuropäischen E-Commerce-Fachhändlern aus den Sektoren Bike und Outdoor (Addnature, Bikester, Brügelmann, Campz, Fahrrad.de etc.) und Probikeshop aus Frankreich sowie den E-Commerce-Händlern Tennis-Point, Outfitter und Stylefile (nicht zu vergessen Karstadt Sports).
Mit Besieglung der internationalen Partnerschaft erwerben Aeon Co. und Central Group im Rahmen einer Kapitalerhöhung 7,5 bzw. 4 Prozent an Signa Sports United: »Die Erträge aus der Kapitalerhöhung werden in weiteres Wachstum der Signa Sports United Plattform investiert.«
Zusätzlich wurde auch eine langfristige strategische Partnerschaft zum Aufbau einer führenden Sports E-Commerce Plattform in Asien vereinbart. Basis sind Technologie und Marken der Signa Sports United.
Für Signa Sports United-Geschäftsführer Stephan Zoll ist die strategische Partnerschaft für sein Unternehmen »ein bedeutender strategischer Schritt nach vorne. Beide Partner sind in ihren jeweiligen Heimatmärkten führend. Nun bündeln wir unsere Kräfte, um in den Onlinehandel mit Sportartikeln in Asien einzusteigen. Die weltweite Expansion ist Teil der langfristigen Strategie von Signa Sports United. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit unseren neuen Anteilseignern Aeon und Central Group.«
Mehr Info zu Signa Sports United unter www.signa-sportsunited.com.

Text: Jo Beckendorff, Abb.: Signa Sports United

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten