Signa Sports United: Wachstumsbeschleuniger Corona

06.08.2020
Signa Sports United Logo.

Während die Corona-Krise bei der unter dem Dach von Signa Retail Group rollenden Signa Department Store Group und deren Warenhaus-Zusammenschluss Galeria Karstadt-Kaufhof bereits im 1.April zu einem Antrag auf Einleitung einer Insolvenz im Schutzschirmverfahren führte, konnte die ebenfalls zu Signa Retail gehörende Signa Sports United gerade in der Krisenzeit auftrumpfen.

Bereits im Juni berichtete der RadMarkt über Rekordumsätze der zu Signa Sports United gehörenden Internetstores GmbH in den Corona-Monaten März und April. Neben diesem führenden Multi-Channel-Ausrüster für Bike und Outdoor in Europa (Verkaufsplattformen Addnature, Bikster, Brügelmann, Campz, Fahrrad.de, Probikeshop etc.) rollen allerdings auch noch weitere Sportplattformen wie Outfitter und Tennis Point über Signa Sports United, die sich »als führende Sport E-Commerce Plattform in den Kategorien Bike, Tennis, Outdoor, Team Sports & Athleisure« bezeichnet. Gegenwärtig überschaut Signa Sports United rund 80 Webshops in 17 Ländern.
04-06/2020: 39 Prozent Wachstum
Laut Signa Sports United konnte man als führender E-Commerce-Sporthändler Europas im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 (endet am 30. September 2020) und im Vergleich zu April bis Juni 2019 um 39 Prozent wachsen.
Ohne genaue Umsatzzahlen zu nennen erklärt das Unternehmen, in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 (und im Vergleich zu den ersten neun Monaten des vorherigen Geschäftsjahres) ein Wachstum von 28 Prozent erzielt zu haben. Damit setze man den Wachstumskurs der letzten Jahre kontinuierlich fort. Zudem steige auch die Profitabilität.
Geschäftsbeschleuniger Corona:
Dazu erklärt Signa Sports United-CEO Stephan Zoll: »Wir sind mit der aktuellen Geschäftsentwicklung sehr zufrieden und absolut überzeugt, dass wir auch in Zukunft unsere Marktführerschaft in Europa und darüber hinaus weiter stark ausbauen werden. Corona wird unser seit Jahren erfolgreiches Geschäftsmodell mit starken Online-Fundamentaldaten noch weiter beschleunigen. Gesundheit, Bewegung, Sport, in Kombination mit digitalen und technologischen Angeboten, sind noch stärker in das Bewusstsein der Menschen gerückt. Als klar führende Online-Plattform in den wichtigsten Sportkategorien Bike, Tennis, Outdoor sowie Teamsport & Athleisure stehen wir im Zentrum der Digitalisierung der gesamten Sportindustrie und bieten Zugang zu vielen Millionen aktiven und langjährig loyalen Kunden.«
Strategische Partnerschaften
Zudem würde Signa Sports United »auf Basis der starken Marktposition ihre strategische Plattform für die verschiedenen Partner in der Sportindustrie« immer weiter öffnen. Bisheriges Resultat: mehr als 30 Markenshops führender Bike-, Tennis-, Outdoor- und Teamsport-Hersteller sind bereits auf den Webshops der Gruppe eingerichtet.
»Durch den Ausbau der Industrie-Partnerschaften in den wichtigsten und stark wachsenden Sportkategorien und Regionen haben wir die Geschäftsentwicklung unserer Gruppe, trotz der durch Corona bedingten Einschränkungen, sehr erfolgreich weiter vorangetrieben«, freut sich Zoll.
Mehr Partnerschaften mit stationären Fahrrad-Fachhändlern
Des Weiteren seien inzwischen in Deutschland, Frankreich und Skandinavien mehr als 500 unabhängige, stationäre Fahrrad-Fachhändler an die Plattform angebunden: »Sie haben neben Click-&-Collect und Reparaturdienstleistungen aller Art auch Zugriff auf das Sortiment der Signa Sports United-Tochterunternehmen.« Nicht zu vergessen die zusätzlich aufgebauten Kooperationen mit diversen Sportverbänden.
Weiterer Ausbau strategischer Allianzen
Was außerdem konsequent weiterentwickelt und umgesetzt würde, sei der Ausbau strategischer Allianzen mit Technologieunternehmen im Sport. Dafür hat Signa Sports United extra die Tochtergesellschaft Signa Sports United X gegründet. Sie soll sämtliche technologische Innovationen beim Ausbau der Plattform zu einem digitalen Sportökosystem bündeln.
Als aktuelles Beispiel nennt Signa Sports United die Partnerschaft mit SportsTechX, die neben der größten globalen Datenbank über SportsTech-Startups regelmäßig internationale Reports über die Weiterentwicklung des Sportökosystems veröffentlichen.«
Dazu SportsTechX-Gründer Benjamin Penkert: »Gemeinsam werden wir das Sportökosystem systematisch digital vernetzen.«
Mehr zur führende Sport E-Commerce Plattform in den Bereichen Bike & Co. über www.signa-sportsunited.com.

Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten