Simplon: Wachstum-Sicherung mit Standort-Erweiterung

08.03.2021
V.l.n.r.: Simplon-COO Thomas Zenker, Vorwerk-CFO Torsten Offtermatt und Simplon-CEO Stefan Vollbach.

Österreichs Fahrrad-Produzent Nummer Zwei Simplon Fahrrad GmbH hat die Weichen für seinen weiteren Wachstumskurs gestellt: soeben hat die Firmenmutter Simplon Holding GmbH die nur 90 Meter Luftlinie von der aktuellen Simplon-Firmenzentrale und Fabrik in Hard am Bodensee gelegene Immobilie der Firma Vorwerk Austria GmbH & Co. KG erworben. Die Übergabe der Liegenschaft erfolgt am 1. April 2021. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Nur so viel: die erworbene Immobilie besteht aus einer eingeschossigen Lagerhalle und einem zweigeschossigen Bürotrakt. Die Grundstücks-Fläche beträgt 3.857, die des Gebäudes knapp 1800 Quadratmeter. Laut dem für sein Baukasten-System bekannten Bikeanbieter ist die Umbauplanung weit fortgeschritten. Ziel ist es, die Arbeiten am alten sowie neuen Standort noch im Jahr 2021 abzuschließen.
Somit soll die derzeit von Simplon für Fertigung und Verwaltung genutzte Immobilie am Oberen Achdamm 22 künftig ausschließlich für Fertigung und Logistik verantwortlich sein. In die neue Immobilie in der Schäfferhofstraße 15 werden Verwaltung, Finanzen, Verkauf, Produktentwicklung und – Management sowie ein erweitertes Experience-Center für Endkunden und Händler einziehen.
Dazu Simplon-COO Thomas Zenker: »Mit dem Fokus am bestehenden Standort rein auf Produktion und Logistik gibt es uns die Möglichkeit, die bestehende Produktionskapazität im Einschichtbetrieb nahezu zu verdoppeln und die Abläufe effizienter zu gestalten.«
Deshalb plant das Unternehmen auch im Zuge der Standorterweiterung und über die schon bestehenden rund 150 Mitarbeiter hinaus weitere Arbeitsplätze in Vorarlberg zu schaffen.
Simplon-Mitgesellschafter und -CEO Stefan Vollbach freut sich über die lang geplante, aber jetzt endlich anlaufende Unternehmenserweiterung: »Viele der guten Händlerpartner, die sich mit uns sehr gut entwickeln, fragen schon länger nach, wie weit wir denn in der Lage seien, mit den begrenzten Räumlichkeiten der stark steigenden Nachfrage nach Simplon-Rädern gerecht zu werden. Diesen Händlern können wir nun getrost versichern, dass für die Zukunft auch einem noch stärkeren Wachstum nichts mehr im Wege steht. Der hinzukommende Standort bietet unserer Entwicklungsabteilung neue und bessere Möglichkeiten und auch Händler- und Endkundenbesuche im Experience Center werden wir nun wesentlich besser gestalten und intensivieren können.« Nach einer Platzerweiterung Anfang 2018 freue sich das Team auf den weiteren Ausbau und die damit neu geschaffenen Möglichkeiten.
Dazu noch einmal Vollbach: »Simplon bekennt sich klar zum Standort Vorarlberg. Mit dem Erwerb der Immobilie der Vorwerk Austria, die ihre Zentrale nach Wien verlegt, tun sich nun in nur 90 Meter Luftlinie Entfernung vom bestehenden Standort am Oberen Achdamm 22 in der Schäfferhofstrasse in Hard völlig neue Möglichkeiten für uns auf. Wir sind sehr froh über die sehr partnerschaftlichen Verhandlungen mit Vorwerk und es ist schön, dass wir die Lücke, die eine Premium-Marke Vorwerk in Hard aufgemacht hat, mit der Premium Marke Simplon haben schließen können.«

Text: Jo Beckendorff/Simplon, Foto: Simplon

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten