SKS Germany: Direktvertrieb jetzt auch an belgische Fachhändler

12.07.2019
Vera Van den Broeck und SKS-Exportmanager Frederik Reichert..

Am 1. Juli 2019 startete die SKS Metaplast Scheffer-Klute GmbH (alias SKS Germany) mit dem Direktvertrieb an Fachhändler in Belgien. Mit diesem Schritt setzen die Sauerländer laut eigenen Angaben »weiterhin auf die Treue zum Fachhandel«: Belgien ist neben Deutschland, Österreich und den Niederlanden das vierte Land, in dem der Fahrradzubehör-Hersteller die bewährte Vertriebsstruktur einführt.

Für die kundennahe Betreuung wird Vera Van den Broeck das SKS-Team mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung in der Fahrradbranche verstärken. Die neue Außendienst-Mitarbeiterin konnte bereits auf Messen und Events im Nachbarland zahlreiche Gespräche mit heimischen Fahrrad-Fachhändlern führen. Dazu die 52-Jährige: »Belgien ist eine fahrradverrückte Nation und hat großes Potential. Viele der Händler kannten die SKS-Produkte und waren begeistert über die Möglichkeit des direkten Vertriebs.«
Somit haben nun auch belgische Fachhändler die Möglichkeit, das breite Sortiment an Qualitätsprodukten direkt über das SKS-Ordercenter sowie beim Innen- und Außendienst zu bestellen. Dabei profitieren sie von attraktiven Preisvorteilen und ausgezeichneten Händlermargen. So wird zum Beispiel ein Online-Rabatt auf jede Bestellung gewährt.
»Durch den neuen Vertriebsweg garantieren wir stabile Preise und ein hohes Serviceniveau«, erklärt SKS-Exportmanager Frederik Reichert, »wir freuen wir uns darauf, im belgischen Markt zu wachsen und die Marke SKS Germany dort dauerhaft zu etablieren.«

Text: Jo Beckendorff/SKS Germany, Foto: SKS Germany
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten