Sminno: Cruiseup Cockpit App jetzt in Vollversion

07.11.2019
KI-Cockpit fürs Zweirad: Cruiseup lässt sich über Sprachsteuerung bedienen.

Mit der auf der Eurobike vorgestellten Vollversion ihrer Cockpit App Cruiseup, die mehrere Apps einbindet, will das Start-up aus Kassel eine neue Form des Fahrradfahrens und E-Bikens eröffnen. Navigation, Musik, Telefonie und andere Funktionen können über Voice-Control gebündelt auf einem Screen dargestellt werden.

»Die Mobilität hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Das Radfahren muss heute neue Anforderungen erfüllen, wie die Informationsverarbeitung und -bereitstellung oder Entertainment. Somit gewinnt die Nutzung des Smartphones während der Fahrt täglich an Bedeutung«, erklärt Sminno-Gründer Sohrab Noorzaie.
Wie beim Auto hat der Radler bei der Cruiseup App alle Informationen auf einen Blick: Navigation, digitaler Tacho, Entertainment, aktuelle Touren Information und Kommunikation. Die Bedienung - auch während der Fahrt - erfolgt sicher und legal über Sprachassistenz und eine universelle Freisprecheinrichtung.
Die Cockpit App Cruiseup ist mit nahezu allen Android- und Apple-Smartphones kompatibel. Dabei garantierten regelmäßige App-Updates dem Nutzer eine stetige Weiterentwicklung, heißt es aus Kassel.
Mit der Hardware Cesacruise S integriert Sminno das Smartphone am Lenker und bietet so eine ganzheitliche Lösung aus Hard- und Software, die gleichermaßen universell, soundverstärkend und einfach sei.
Im Sommer erst hatte das Start-up die Zusammenarbeit mit der Bike and Outdoor Company (BOC) bekannt gegeben, die das intelligente Assistenzsystem über ihre bundesweit 33 Fachgeschäfte an die Kunden bringen soll.
www.sminno.de
Foto: Sminno

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten